STADT LUZERN: Friedhof Friedental: Sanierung startet ab März

Ab März bis im Sommer wird die Abdankungs- und Einsegnungshalle des Friedhofs Friedental saniert. Dabei gibt es nicht nur optische Neuerungen.

Drucken
Teilen
Die Einsegnungshalle beim Friedental: Hier gibt es eine Debatte, ob die Abdankungshalle und die Einsegnungshalle zukünftig ohne Kreuz sein sollen. (Bild: LZ)

Die Einsegnungshalle beim Friedental: Hier gibt es eine Debatte, ob die Abdankungshalle und die Einsegnungshalle zukünftig ohne Kreuz sein sollen. (Bild: LZ)

Das Gebäude wurde 1917 erbaut und letztmals 1978 saniert. Der Stadtrat hatte deshalb Ende 2015 den Sanierungsbedarf aufgezeigt, worauf das Stadtparlament den dafür notwendigen Kredit über 380'000 Franken gutgeheissen hatte. Die Arbeiten in der Abdankungs- sowie der Einsegnungshalle des Friedhofs Friedental starten am 6. März und werden voraussichtlich bis Ende Juni 2017 andauern, wie die Stadt Luzern mitteilt.

Dabei sind folgende Änderungen vorgesehen: Das Erscheinungsbild der beiden Hallen wird aufgefrischt und mit neuem Licht, neuen Farben und neuen Möbeln gestaltet. Das Gemälde in der Abdankungs-, wie auch das Kreuz in der Einsegnungshalle bleiben erhalten. Bei Bedarf können diese beiden Elemente neu mit Stoffbahnen zugedeckt werden.

Ausserdem wird die technische Infrastruktur angepasst. Die Abdankungshalle wird neu mit einer Leinwand, einem fest installierten Beamer und einer Mikrofon- und Lautsprecheranlage ausgestattet. Ein Flügel wird die alte, nicht mehr einwandfrei funktionierende Orgel ersetzen.

Die Arbeiten an der Einsegnungshalle beginnen bereits am 6. März und dauern bis am 14. April. In dieser Zeit wird die Abdankungshalle als Einsegnungshalle umfunktioniert. 

pd/chg