STADT LUZERN: Friedhof-Handtaschenräuber ist geschnappt

Die Stadtpolizei Luzern hat einen Mann festgenommen, der im Oktober in Luzern mehreren Frauen die Hand- oder Einkaufstaschen entrissen hatte.

Drucken
Teilen
Ein Dieb hatte auf dem Friedhof Friedental in Luzern Trauernde an den Gräbern bestohlen. (Symbolbild Beat Blättler/Neue LZ)

Ein Dieb hatte auf dem Friedhof Friedental in Luzern Trauernde an den Gräbern bestohlen. (Symbolbild Beat Blättler/Neue LZ)

Der 19-jährige Schweizer verübte im Oktober mindestens 10 Entreissdiebstähle, insbesondere im Gebiet Friedental – St. Karlistrasse und in Ebikon. Wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt, hatte er dabei vor allem ältere Frauen im Visier. Im Vorbeigehen entriss er seinen Ofpern die Hand- oder Einkaufstaschen. Wenn sich die Geschädigten wehrten, so wendete der mutmassliche Täter Gewalt an. In einem Fall wurde das Opfer umgestossen und mit Schlägen auf den Kopf traktiert. Vereinzelt verübte er die Taten mit Komplizen. Der Mann hatte es insbesondere auf Bargeld abgesehen.

Er konnte am 6. November von der Stadtpolizei Luzern festgenommen werden. Zuvor hatte er laut Mitteilung einer Fahrradfahrerin an der St. Karlistrasse in Luzern die Tasche entrissen und ist geflüchtet. Als Motiv gab der mutmassliche Täter finanzielle Gründe an. Mit dem erbeuteten Geld kauft er sich Lebensmittel, Alkohol und Drogen.

Die Kantonspolizei Luzern sucht weitere Opfer des Handtaschenräubers. Die Behörden gehen davon aus, dass der Mann weitere Personen im Gebiet Friedental – St. Karlistrasse bestohlen habe könnte. Allfällige Opfer sollen sich direkt bei der Kantonspolizei Luzern
unter der Telefonnummer 041 248 81 17 melden.

ana