Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STADT LUZERN: Für Beitrag an Gletschergarten und Ausbau der Tagesstrukturen

Die Bildungskommission des Grossen Stadtrates stimmt dem Beitrag der Stadt Luzern an den Gletschergarten Luzern und dem Ausbau der schulergänzenden Tagesstrukturen bei der Volksschule zu.
So soll der Gletschergarten zukünftig aussehen. (Bild: Visualisierung Miller & Maranta Architekten, Basel)

So soll der Gletschergarten zukünftig aussehen. (Bild: Visualisierung Miller & Maranta Architekten, Basel)

Der Gletschergarten Luzern gehört zu den zwanzig meistbesuchten Museen der Schweiz und ist in der Zentralschweiz nach dem Verkehrshaus der Schweiz die Nummer zwei. Mit dem Projekt «Fels» geht die Stiftung Gletschergarten die zukunftsweisende Gesamterneuerung des Museums an. Das Projekt wird von der Stadt Luzern mit drei Millionen Franken unterstützt.

Die Bildungskommission des Grossen Stadtrates hat an ihrer Sitzung den entsprechenden Bericht und Antrag beraten und dem Beitrag von 3 Millionen Franken einstimmig zugestimmt. Sie hielt dabei klar fest, dass ein städtischer Beitrag auf die genannte Summe beschränkt bleiben soll.

Die Kommission hat in der gleichen Sitzung auch den Bericht des Stadtrates zum Ausbau der schulergänzenden Tagesstrukturen beraten und diesen grossmehrheitlich zustimmend zur Kenntnis genommen. Während der Ausbau des Betreuungsangebots für Lernende des Kindergartens und der Primarschule unbestritten blieb, lehnte eine Minderheit der Kommissionsmitglieder insbesondere den Aufbau eines Mittagstischangebots für Lernende an der Sekundarschule ab.

Der Grosse Stadtrat von Luzern wird beide Geschäfte voraussichtlich am 30. Juni beraten.

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.