STADT LUZERN: Gerüsttürme beim KKL werden verschoben

Am Montag beginnen auf dem KKL-Dach die Arbeiten im Rahmen des zweiten Teils der 3. Bauetappe. Dazu werden die Gerüsttürme vom jetzigen Standort in Richtung Inseli verschoben.

Drucken
Teilen
Die dritte Etappe der Dachsanierung des KKL in Luzern geht in die zweite Phase. (Bild: Archiv Pius Amrein/Neue LZ)

Die dritte Etappe der Dachsanierung des KKL in Luzern geht in die zweite Phase. (Bild: Archiv Pius Amrein/Neue LZ)

Dank einer Notdachkonstruktion konnte der Baubetrieb auf dem KKL Dach auch während der Wintermonate aufrechterhalten werden. Entsprechend seien die Korrekturarbeiten im Rahmen der 3. Bauetappe am äussersten Vordachflügel an der Ostseite gemäss Mitteilung vom Montag planmässig verlaufen. Wie in den bisherigen Etappen sei die bestehende Dachschicht von oben geöffnet, die sekundäre Holzkonstruktion wo nötig erneuert, durch eine wasserabweisende Dachhaut geschützt und mit Kupferbahnen neu eingedeckt worden.

Am Montag beginnen nun die Arbeiten zum zweiten Teil der 3. Bauetappe. Bis und mit Donnerstag verlegt das Bauteam die beiden Gerüsttürme (je 21 Meter hoch, 5,5 Meter breit und 10 Meter lang) vom jetzigen Standort in Richtung Inseli. Im zweiten Teil wird insgesamt eine Fläche von 1428 Quadratmetern überprüft und wo nötig korrigiert. Die Arbeiten der 3. Bauetappe dauern voraussichtlich bis Mitte Juni 2013. Alle Arbeiten sind so geplant, dass Sie keinen Einfluss auf die Gäste und den Veranstaltungsbetrieb im KKL Luzern haben.

pd/bep

Hinweis: Der Baufortschritt wird auf der Website des KKL Luzern laufend dokumentiert.