STADT LUZERN: Gräberräumung: Verwaltung sucht Angehörige

Die Friedhofverwaltung der Stadt Luzern räumt auf dem Friedhof Friedental einige Gräber. Zudem sucht sie Angehörige von Verstorbenen.

Drucken
Teilen
Im Friedhof Friedental in Luzern. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Im Friedhof Friedental in Luzern. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die Friedhofverwaltung der Stadt Luzern teilt mit, dass die betroffenen Gräber in der Zeit vom 4. Januar 2010 bis am 15. Januar 2010 geräumt werden können und bittet die Angehörigen, Grabmäler und Pflanzen in dieser Zeit zu entfernen. Betroffen sind:

  • Feld 5 mit den Reihengräbern Erwachsener, beerdigt vom 3. Januar 1989 bis 28. Dezember 1989 (Nr. 109 bis 221)  
  • Feld 34 mit den Urnenreihengräbern Erwachsener, beigesetzt vom 5. Januar 1999 bis 30. Dezember 1999 (Nr. 80 bis 198)  
  • Kinder-Reihengräber der Bestattungsjahre bis 1997

Die Berechtigten sollen vorgängig mit der Friedhofverwaltung Kontakt aufnehmen. Drittpersonen benötigen für die Räumung der Gräber eine
Vollmacht. Ab Montag, 18. Januar 2010, werden die noch vorhandenen Gräber laut Mitteilung kostenlos durch die Friedhofverwaltung abgeräumt.

Angehörige werden gesucht
Von einigen Privatgräbern, deren Konzessionen im Jahr 2009 abgelaufen sind, fehlen der Friedhofverwaltung Adressen von Nachkommen, Verwandten oder Berechtigten:

  • Plattengrab 36/Feld 20 von Elisa Mattmann-Steiner
  • Plattengrab 67/Feld 20 von Walter Bründler
  • Hallengräber 191-193/Feld 20 der Familie Genhart
  • Familiengrab 1873/Feld 24 von Leo Weber-Bernet

Die Berechtigten sollen sich bei der Friedhofverwaltung der Stadt Luzern melden. Sollten bis Ende 2010 keine Meldungen von Berechtigten eingehen, wird die Grabstätte durch die Friedhofverwaltung abgeräumt.

ana