Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT LUZERN: In der Altstadt wird gepflästert

Der provisorische Asphaltbelag in der Altstadt wird bis im Juni durch eine definitive Pflästerung ersetzt.
Ein Blick auf die Pflästerung in der Altstadt Luzern, hier auf dem Falkenplatz. (Symbolbild) (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Ein Blick auf die Pflästerung in der Altstadt Luzern, hier auf dem Falkenplatz. (Symbolbild) (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Ewl energie wasser luzern erneuerte in den letzten Jahren die Werkleitungen (Erdgas, Wasser, Strom) in der Altstadt. Gleichzeitig wurde die Kanalisation saniert. Nun soll innerhalb der nächsten vier Monate der provisorische Asphaltbelag in der Altstadt durch eine definitive Pflästerung ersetzt werden.

Konkret werden vom 2. März bis Ende Junider Stiefel- und Sternenplatz, die Leder- und Gerbergasse sowie die Hans-Holbeingasse neu gepflästert. Ebenso ersetzt wird der provisorische Asphaltbelag der Schlosser- und der Theilinggasse. Den Abschluss bilden die Arbeiten in der Eisengasse, wie die Ewl am Montag mitteilt.

Ausgeführt werden die Pflästerungsarbeiten in mehreren Etappen. Sie finden jeweils von Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhrstatt. Der Zugang zu den Häusern und Geschäften sowie der Durchgang für die Fussgänger sei mit Einschränkungen sichergestellt. Die Lärmemissionen würden so gering wie möglich gehalten.

pd/nop

Die Übersicht zeigt, welche Gassen in fünf Etappen saniert werden sollen. (Bild: PD)

Die Übersicht zeigt, welche Gassen in fünf Etappen saniert werden sollen. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.