STADT LUZERN: In Littau entstehen preiswerte Wohnungen

Spatenstich für den Neubau «Tschuopis». Bis im Frühjahr 2011 werden im neuen Luzerner Stadtteil Littau 14 Wohnungen im Minergiestandard bezugsbereit sein.

Drucken
Teilen
Spatenstich «Tschuoppis»: (von links) Kurt Bieder, Stadtrat Luzern, Hans Rudolf Furrer, Präsident WGL und Rainer Ischer, Architekt.

Spatenstich «Tschuoppis»: (von links) Kurt Bieder, Stadtrat Luzern, Hans Rudolf Furrer, Präsident WGL und Rainer Ischer, Architekt.

Am Montag feierte die Wohnbaugenossenschaft Littau (WGL) den Spatenstich zum Neubau «Tschuopis» an der Benneneggstrasse im Stadtteil Littau. Die WGL baut ein modernes Mehrfamilienhaus nach Minergie-Standard und mit gehobenem Innenausbau.

Die Wohnbaugenossenschaft lege Wert auf gemeinnützigen Wohnungsbau und werde die Wohnungen zu attraktiven Preisen vermieten, heisst es in einer Medienmitteilung der WGL vom Montag. Realisiert werden zwölf grossflächige 4½-Zimmer-Wohnungen mit Balkonen und zwei 5½-Attikawohnungen. Die WGL rechnet mit einer Nettomiete von ca. 2200 Franken für eine 4½-Zimmer-Wohnung.

Die Baukosten beziffert die WGL mit rund 10 Millionen Franken. Im Frühjahr 2011 werden die Wohnungen bezugsbereit sein.