STADT LUZERN: In Luzern gibts gleich zwei Top-Confiserien

Die Confiserie Bachmann aus Luzern ist Europäische Bäcker-Confiserie des Jahres. Und auch die Conditorei Heini mischt ganz oben mit.

Merken
Drucken
Teilen
Die Geschäftsleitung von Bachmann mit dem Pokal (v.l.): Juliane Bachmann, Raphael Bachmann, Matthias Bachmann, Piera Bachmann, Jacqueline Di Marco, Daniel Weber (Bild pd)

Die Geschäftsleitung von Bachmann mit dem Pokal (v.l.): Juliane Bachmann, Raphael Bachmann, Matthias Bachmann, Piera Bachmann, Jacqueline Di Marco, Daniel Weber (Bild pd)

Der Confiseur Bachmann durfte in Berlin im Hotel Adlon beim Brandenburger Tor die höchste europäische Auszeichnung der Branche entgegennehmen. Wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heisst, ist Bachmann nun «Europäische Bäckerei-Confiserie des Jahres» und hat sich unter 70 Finalisten durchgesetzt.

Familienunternehmen in 4. Generation
Das traditionelle Luzerner Unternehmen zähle seit Jahren zu den bedeutesten europäischen Unternehmen des Faches, heisst es weiter. Es sei Bachmann in den letzten Jahren gelungen, «Tradition und Innovation zu vereinen.»

Das Confiserieunternehmen wird von den Brüdern Matthias und Raphael Bachmann seit 12 Jahren in 4. Generation geführt. Bereits vor ein paar Monaten wurde das Unternehmen vom «Backjournal» in den Kreis der 40 innovativsten Backbetriebe im deutschsprachigen Europa gewählt.

Auch Heini ist europäisch top
Das «Backjournal» hat auch die Conditorei Heini in die Gruppe der 40 innovativsten Bäcker im deutschsprachigen Europa gewählt. Die Zeitschrift lobt: «Konzept und Werbung sind perfekt auf die qualitätsbewusste Zielgruppe abgestimmt.» Mit dem «zweiten Vorzeigebetrieb der Stadt, Bachmann», komme man sich nicht ins Gehege, heisst es weiter.

ana