STADT LUZERN: Jobdach «nestet» sich in Kornschütte ein

In der Kornschütte in Luzern organisiert der Verein Jobdach eine Ausstellung. Damit soll für die Solidarität gedankt und auf die Anliegen der Überlebenshilfe aufmerksam gemacht werden.

Drucken
Teilen
Grosses Nest in der Kornschütte (PD)

Grosses Nest in der Kornschütte (PD)

Die Ausstellung, konzipiert vom Luzerner Künstler Benny Egli, bietet einen Einblick in wichtige Institutionen der Überlebenshilfe im Kanton Luzern. Sie findet am Freitag und am Samstag (10 bis 16 Uhr) statt.

Nest soll Heimat vermitteln
Eine Diashow dokumentiert die Notschlafstelle Obdach, Bewohner aus dem Wohnhuus erzählen aus ihrem Leben. Vor Ort kann man Teilnehmenden der «Wärchstatt» bei ihrer Arbeit zuschauen und selber hergestellte Artikel am Adventsmarkt kaufen. Zentrum der Ausstellung bildet ein grosses Nest – ein Ruheraum, welcher Geborgenheit, Wärme und Heimat vermitteln soll. Es bietet während zwei Tagen auch den Besucherinnen und Besuchern Platz, inne zu halten und Ruhe zu finden.

Gönneraktion lanciert
Der Verein Jobdach ist in der Überlebenshilfe im Kanton Luzern für die Bereiche Wohnen und Arbeit/Beschäftigung verantwortlich und führt die Institutionen Notschlafstelle Obdach, Wärchstatt und Wohnhuus. Mit dem Auftritt in der Kornschütte lanciert der Verein eine Gönneraktion: Interessierte verpflichten sich, die Arbeit mit einem Jahresbeitrag zu unterstützen. Auch der Erlös aus dem Adventsmarkt kommt dem Verein und seinen Institutionen zugute.

pd/bep