STADT LUZERN: Kind auf dem Fussgängerstreifen angefahren

Am Dienstag­nachmittag wurde auf einem Fussgängerstreifen in der Stadt Luzern ein unbekanntes Kind angefahren und stürzte. Die Stadtpolizei sucht das unbekannte Kind, welches gestern unverzüglich den Unfallplatz verlassen hat.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Fabian Biasio/Neue LZ)

(Symbolbild Fabian Biasio/Neue LZ)

Das unbekannte Kind fuhr gemäss Polizeicommuniqué kurz vor 18 Uhr auf dem Kickboard über den Fussgängerstreifen an der Spitalstrasse in Richtung St. Karlikirche. Ein Lieferwagen, welcher von der St. Karlibrücke her kam, hielt vor dem Streifen an, um dem Kind den Vortritt zu gewähren. Ein Autofahrer überholte den Lieferwagen rechts über den Fussgängerstreifen und kollidierte gemäss Zeugenaussage mit dem Kind. Dieses stürzte, stand auf und ging zu Fuss Richtung St. Karlibrücke, weiter.

Der Autofahrer konnte polizeilich befragt werden. Die Stadtpolizei Luzern sucht aber das Unfallopfer, welches auf dem Fussgängerstreifen gestürzt ist. Das unbekannte Kind dürfte im Gebiet Damm-/Baselstrasse wohnen und den Kindergarten, die erste oder zweite Klasse – möglicherweise im St. Karlischulhaus – besuchen. Das Kind ist 6 bis 7 Jahre alt und hat eine dunkle Hautfarbe. Die Stadtpolizei Luzern sucht Personen, welche Angaben zum Kind machen können. Hinweise bitte direkt an die Telefonnumer 041 208 77 11.

scd