STADT LUZERN: Klassik und Volksmusik im neuen FCL-Stadion

In der Swissporarena soll nicht nur Fussball, sondern auch Musik gespielt werden. Sogar Konzerte des Lucerne Festivals sind ein Thema.

Drucken
Teilen
Visualisierung der Sportarena Luzern. (Bilder pd)

Visualisierung der Sportarena Luzern. (Bilder pd)

FCL-Präsident Walter Stierli ist ein Fan der klassischen Musik. Davon könnte nun die ganze Bevölkerung profitieren. Stierli hat nämlich Gespräche mit den Verantwortlichen des Lucerne Festivals initiiert. Sein Wunsch: Dereinst sollen in der Swissporarena in Luzern klassische Konzerte stattfinden. Und siehe da: Auch Michael Haefliger, Intendant des Lucerne Festivals, hält klassische Musik in der Swissporarena für «denkbar».

Thomas Schönberger, CEO der FC Luzern Innerschweiz AG, ist überzeugt: «Mit solchen Anlässen könnten wir die klassische Musik einem breiten Publikum präsentieren.»

Konzerte bringen Geld
Neben Klassik sollen im neuen Stadion, das Platz für rund 20'000 Musikfans bietet, auch Rock- oder Schlagerkonzerte gespielt werden. «Mit den Konzerten sollen zusätzliche Einnahmen generiert werden», sagt Schönberger. Ausserdem könnten auch andere Anlässe – etwa sportliche Showkämpfe – durchgeführt werden.

Daniel Schriber

Den ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie in der Neuen Luzerner Zeitung vom Samstag.