STADT LUZERN: Kulturpreis 2009 geht an einen Organisten

Wolfgang Sieber, Organist und Komponist aus Luzern, erhält den Kunst- und Kulturpreis 2009 der Stadt Luzern.

Drucken
Teilen
Der Organist und Komponist Wolfgang Sieber erhält den Kunst- und Kulturpreis 2009 für sein Schaffen. (Archivbild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Der Organist und Komponist Wolfgang Sieber erhält den Kunst- und Kulturpreis 2009 für sein Schaffen. (Archivbild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Auf Antrag der Kunst- und Kulturpreiskommission hat der Stadtrat den Kunst- und Kulturpreis sowie die Anerkennungspreise für das Jahr 2009 vergeben.

Wie es in einer Mitteilung der Stadt Luzern heisst, geht der Kunst- und Kulturpreis, der mit 25'000 Franken dotiert ist, an Wolfgang Sieber. Er ist Organist und Komponist und seit knapp 20 Jahren in Luzern tätig. Als Organist beherrsche er die Kunst des Interpretierens, als Komponist könne er zudem auf ein beachtliches Oeuvre zurückblicken.

Designer und ein Theater erhalten Anerkennungspreise
Einer der beiden Anerkennungspreise in der Höhe von 10'000 Franken geht an die Gestalter und Designer C2F. Cybu Richli und Fabienne Burri haben im Jahr 2006 ihr eigenes Atelier C2F in Luzern gegründet und wurden bereits zwei Jahre später für ihre ersten Arbeiten in den Art Directors Club New York als Young Guns aufgenommen. Ihre Bücher und Plakate wurden bereits mit diversen Preisen ausgezeichnet.

Der zweite Anerkennungspreis geht an das Theater Aeternam Luzern. Dies ist eine freie semiprofessionelle Theatergruppe, die seit der Gründung im Jahr 1994 jedes Jahr eine neue Produktion auf die Bühne gebracht hat.

Die Übergabe des Preise findet am 15. November, vormittags, im Luzerner Theater statt.

ana