STADT LUZERN: Lenker flüchtet nach einem Verkehrsunfall

Am Sonntagabend ist es an der Haldenstrasse in Luzern zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Fussgänger wurde von einem Auto angefahren. Der Lenker hat die Flucht ergriffen.

Drucken
Teilen

An der Haldenstrasse wurde am Sonntagabend, zirka um 20.15 Uhr, ein Mann angefahren, als er die Strasse überqueren wollte. Er benutzte dabei den Fussgängerstreifen beim Bahnübergang Dietschiberg in Richtung See, wie die Strafuntersuchungsbehörden des Kantons Luzern bekannt geben.

Der Fahrzeuglenker fuhr in Richtung Verkehrshaus weiter, ohne sich um dem Fussgänger zu kümmern, welcher leichte Verletzung am Bein erlitt. Der flüchtige Wagen ist wahrscheinlich grau oder silbrig. Das Fahrzeug ist entweder von der Marke Hyundai oder Toyota, der Lenker selber war gemäss Opfer zirka 60 Jahre alt und führte eine ungefähr gleichaltrige Beifahrerin mit sich.

Die Stadtpolizei Luzern sucht Zeugen. Diese werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Luzern unter der Tel. 041 208 77 11 zu melden.

ost