STADT LUZERN: Luzerner Fest statt Altstadt- und Seenachtsfest

Erstmals findet am 27. Juni 2009 das Luzerner Fest statt. Es entsteht aus der Fusion zweier traditioneller Feste: des Altstadtfestes und des Seenachtsfestes. Das Luzerner Fest soll jeweils am letzten Samstag im Juni durchgeführt werden.

Drucken
Teilen
Auf 23 Uhr ist ein Feuerwerk geplant. (Archivbild Guido Röösli/Neue LZ)

Auf 23 Uhr ist ein Feuerwerk geplant. (Archivbild Guido Röösli/Neue LZ)

Zwar liegt die Bewilligung des Stadtrates noch nicht vor, doch hat sich dieser bereits positiv zum Konzept geäussert. Die beiden Organisationskomitees informierten am Mittwoch über die Zusammenführung. Mitte Oktober wollen sie das Gesuch für die Rahmenbewilligung einreichen.

Belastung der Innenstadt problematisch
Die dichte Folge von Festen und Feiern und die damit verbundene Belastung der Luzerner Innenstadt bereitet dem Stadtrat schon lange Kopfzerbrechen. Wegen des Eidgenössischen Jodlerfestes und der Fussballeuropameisterschaft EURO 08 wurde in diesem Jahr das Altstadtfest abgesagt und auf die Durchfahrt der Tour de Suisse verzichtet.

Wenn nun Altstadtfest und Seenachtsfest zusammengehen, liegt das durchaus im Interesse der Behörden. Mitte Oktober wollen sich die beiden bisherigen Organisationskomitees zum OK Luzerner Fest zusammenschliessen.

Traditionelles Zmorge bleibt
Vorgesehen ist, das Fest jeweils mit dem traditionellen Zmorge um 8.30 Uhr an der Bahnhofstrasse starten zu lassen. Neben der Altstadt sollen am Nachmittag auch Plätze entlang des Seebeckens dazu kommen. Um 23 Uhr wird dann das Feuerwerk gezündet. Danach konzentriert sich das Fest auf die Plätze am Seebecken.

Vorgesehen ist auch, die Seebrücke und den Schweizerhofquai zu sperren. Es steht aber laut Medienmitteilung noch nicht fest, ab wann und wie lange.

sda