Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kommentar

Stadt Luzern: Mehr (Park)-Platz für Auswärtige

Das Angebot für Dauerparkierer in der Stadt Luzern soll verkleinert werden, so sieht es das «Konzept Autoparkierung» des Stadtrats vor. Doch das wird nicht einfach, denn die Interessen variieren stark.
Robert Knobel
Robert Knobel, Leiter Ressort Stadt/Region Luzern.

Robert Knobel, Leiter Ressort Stadt/Region Luzern.

In der Stadt Luzern sollen Parkkarten für Anwohner künftig restriktiver vergeben werden. Das plant der Stadtrat in seinem «Konzept Autoparkierung». Von der günstigen Parkiermöglichkeit von 600 Franken pro Jahr wird in der Innenstadt teils exzessiv Gebrauch gemacht. Leidtragende sind Besucher und Geschäftskunden aus der ganzen Zentralschweiz, die ausserhalb der Parkhäuser kaum freie Parkplätze finden.

Eine Lenkung über den Preis ist paradoxerweise kaum möglich, weil der Preisüberwacher die 600 Franken für die Jahreskarte bereits vor Jahren als zu hoch kritisierte. Bleibt also nur, das Angebot für Dauerparkierer zu verknappen. Die Vorschläge des Luzerner Stadtrats sind daher zu begrüssen.

Bemerkenswert ist, dass der Stadtrat lediglich die grobe Richtung aufzeigt. Wie das künftige Parkregime im Detail aussehen wird, soll in einem «Expertenworkshop» geklärt werden. Teilnehmen werden buchstäblich alle, die in irgendeiner Form von der Parkierungsfrage in der Stadt Luzern betroffen sind. Der Stadtrat hat offenbar aus vergangenen Fehlern gelernt – namentlich aus dem Debakel um die Carparkierung, aber auch aus der Kontroverse um die städtische Digitalstrategie. In beiden Fällen schaffte er es nicht, die relevanten Player rechtzeitig ins Boot zu holen.

Wie ernst es dem Stadtrat diesmal ist, einen konstruktiven Dialog zu führen, wird der Workshop zeigen. Aber auch die Interessenvertreter selber sind gefordert, zu einem Konsens beizutragen. Das wird nicht einfach, denn die Interessen variieren sehr stark. Es wäre aber wahrlich ein starkes Zeichen, wenn für einmal ein wichtiges Mobilitätsthema in der Stadt Luzern nicht in einer Blockade enden würde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.