STADT LUZERN: Messerstecherei im Bahnhof am helllichten Tag

Zwei Männer gehen um die Mittagszeit im Bahnhof Luzern aufeinander los – einer der beiden wird verletzt. Passanten halten den mutmasslichen Täter in Schach, bis die Polizei eintrifft.

Drucken
Teilen
Rolltreppe im Bahnhof Luzern. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Rolltreppe im Bahnhof Luzern. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Am Donnerstag kurz nach 12 Uhr hatten zwei Männer im Bahnhof Luzern aus noch ungeklärten Gründen eine Auseinandersetzung, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Im Verlaufe dieses Streites wurde ein 53-jähriger Mann mit einem Messer verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Luzerner Kantonspital Luzern gefahren. Die Schwere der Verletzungen ist derzeit noch nicht bekannt.

Der andere am Streit beteiligte 54-jährige Mann wurde durch Passanten zurückgehalten und durch die Polizei festgenommen. Der Grund des Streites und der genaue Tathergang sind derzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern-Stadt.

scd