STADT LUZERN: Mineralienbörse zeigt die Hubelmatt-Kristalle

Am Wochenende findet die 10. Luzerner Mineralienbörse statt. Dabei gibt es etwas ganz besonderes zu sehen.

Drucken
Teilen
Einer der Hubelmatt-Kristalle. (Bild pd)

Einer der Hubelmatt-Kristalle. (Bild pd)

Seit 2001 gibt es die Mineralienbörse Luzern. Am Wochenende vom 8. und 9. Mai findet sie bereits zum 10. Mal statt, wie die Sektion Luzern der Schweizerischen Vereinigung der Strahler, Mineralien- und Fossiliensammler (SVSMF) heisst.

Die Börse sei schon bei früheren Ausgaben auf grosses Interesse gestossen. Dieses könnte sich in diesem Jahr noch vervielfachen. Denn laut Mitteilung werden an der Börse die Calcitkristallfunde aus dem Hubelmatt-Tunnel erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die sechs bis zwölf Millionen Jahre alten Kristalle waren Anfang Oktober bei den Bauarbeiten für den Hubelmatt-Bahntunnel entdeckt worden.

Mit dabei wird auch die Unesco Biosphäre Entlebuch sein, die an der Börse zusammen mit der «Tavolago» Spezialitäten aus der Biosphäre servieren werde, heisst es weiter. Ausserdem wird der Profigoldwäscher Toni Obertüfer aus Willisau zeigen, wie man zu Gold kommt. Und in einer Multimediashow kann man einen Strahler bei seiner Arbeit begleiten.

ana

HINWEIS
Die Mineralienbörse Luzern findet am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Mai in der Lumag-Halle 3 auf der Luzerner Allmend statt. Die Börse ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet.