STADT LUZERN: Mit Auto in 13-jährigen Velolenker gefahren

Ein unbekannter Autofahrer ist im Kreisel Kreuzstutz mit einem 13-jähri­gen Velolfahrer kollidiert. Der Auto­lenker entfernte sich von der Unfallstelle ohne genügende Angaben zu machen.

Drucken
Teilen
Der Kreisel Kreuzstutz in der Stadt Luzern. (Bild Pius Amrein)

Der Kreisel Kreuzstutz in der Stadt Luzern. (Bild Pius Amrein)

Der Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag, ca. 15.20 Uhr am Kreisel Kreuzstutz an der Baselstrasse in Luzern. Ein 13-jähriger Knabe fuhr mit seinem Velo von der Dammstrasse her in den Kreisverkehrsplatz Kreuzstutz ein. Gleichzeitig fuhr ein unbekannter Autolenker, von Reussbühl herkommend ebenfalls in den Kreisel ein, wo es zur seitlich frontalen Kollision kam, wie die Luzerner Polizei am Sonntag mitteilte. Der Fahrradfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen (Prellungen) zu.

Der unbekannte Autofahrer notierte sich die Personalien des Kindes und entfernte sich mit seinem Fahrzeug stadteinwärts. Er meldete sich anschliessend nicht mehr. Beim gesuchten Auto handelt es sich um ein graues Fahrzeug. Die Anfangszahlen des Kontrollschildes lauten gemäss Polizeiangaben vermutlich 810? Über die Kantonszugehörigkeit liegen keine Erkenntnisse vor.

Beim Lenker handelt es sich um einen ca. 50-jährigen Mann, ca. 165 cm gross, sprach Schweizerdialekt und nannte sich Domenico. Wer Angaben zum Unfallhergang oder zum unbekannten Auto machen kann, wird gebeten, sich bei der Luzerner Polizei Tel. 041 248 81 17 zu melden.

zim