STADT LUZERN: Mit Gelb gegen den Stadtratskandidaten: SVP-Wahlmobil versprayt

Rundum mit gelber Sprayfarbe verunstaltet haben Unbekannte das Piaggio-Dreidradfahrzeug, mit dem die SVP für den Stadtratsdandidaten Thomas Schärli wirbt. Solche Aktionen gegen die Meinungsfreiheit seien nicht tolerierbar, findet die Parteileitung.

Drucken
Teilen
Mit gelber Farbe besprayt: Das Piaggio-Dreiradfahrzeug, das für den SVP-Stadtratskandidaten Thomas Schärli unterwegs ist. (Bild: PD)

Mit gelber Farbe besprayt: Das Piaggio-Dreiradfahrzeug, das für den SVP-Stadtratskandidaten Thomas Schärli unterwegs ist. (Bild: PD)

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Donnerstag auf einem Parkplatz an der Maihofstrasse. Unbekannte sprühten gelbe Farbe an alle vier Seiten des dreirädrigen Wahlmobils. Offenbar richtete sich die Aktion gegen den Stadtratskandidaten Thomas Schärli: Dessen Antlitz wurde explizit gelb eingefärbt.

Bestürzt vom Vandalenakt zeigte sich der städtische Parteipräsident Peter With. Es geht nicht an, dass ein demokratischer Prozess wie die Stadtratswahlen mit Straftaten sabotiert werde, heisst es in einer Stellungnahme.

Das SVP-Piaggio soll in kürzester Frist wieder in Ordnung gebracht werden und Stadtratskandidat Thomas Schärli werde weiterhin damit in der Stadt unterwegs sein, heisst es weiter. Der Sachschaden wird auf rund 1000 Franken beziffert.

Die SVP Stadt Luzern hat nach eigenen Angaben bei der Polizei bereits Anzeige gegen Unbekannt erstattet und hofft auf Hinweise von Zeugen. Diese können sich unter der Nummer 041 248 81 17 bei der Polizei melden.

pd

Führerkabine und Fahrzeugheck wurden nicht verschont. (Bild: PD)

Führerkabine und Fahrzeugheck wurden nicht verschont. (Bild: PD)