STADT LUZERN: Mühlenplatz: Die Zufahrt wird schwieriger

Aufgrund der Bauarbeiten auf dem Mühlenplatz in der Stadt Luzern muss die Zufahrt aus der Kramgasse/Rössligasse während rund einem Monat gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Bauarbeiten auf dem Mühlenplatz in Luzern im Februar 2009. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Bauarbeiten auf dem Mühlenplatz in Luzern im Februar 2009. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die Arbeiten am Mühlenplatz mit Eingriffen in Kanalisation, Wasserleitung, Gasleitungsanschlüssen, Elektrorohrblöcken, Fernemeldeanlagen, Kabelfernsehen, Fernwärme sowie die archäologischen Grabungen und Sanierungen der Platzoberfläche schreiten nach Programm voran, heisst es in einer Mitteilung des Tiefbauamtes der Stadt Luzern.

Die Leitungen im Trottoir auf der Südseite des Platzes seien bereits verlegt, nun müssen sie mit jenen der Kramgasse/Mühlenplatz (Nordseite) und Rössligasse zusammengeschlossen werden. Deshalb müsse dieser Knotenpunkt in der Zeit vom 27. April bis 29. Mai für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Zufahrt vom St. Karliquai bleibt möglich
Auf dem Mühlenplatz sollen laut Tiefbauamt drei Parkfelder für Güterumschlag und Anlieferungen reserviert werden. Die Anlieferung für Lieferanten vom St. Karliquai her zum Mühlenplatz sei weiterhin von 6 bis 10 Uhr möglich. Die Zufahrt zur Altstadt von der Bahnhofstrasse her über die Reussbrücke ist immer möglich, heisst es.

Vom Kapellplatz her bleibt die Zufahrt unverändert so wie heute signalisiert. Wer in die Rössligasse liefern wolle, müsse die Gasse ab Hirschenplatz rückwärts befahren. Von 7 bis 10 Uhr stellt die Bauunternehmung eine Hilfsperson als Lotse und zur Sicherheit in der
Gasse zur Verfügung, heisst es.

Der Kehricht wird wie geplant Montag und Donnerstag abgeführt.

ana