STADT LUZERN: Nackt und blutverschmiert auf der Strasse

Ein Mann lief am Mittwoch nackt und blutverschmiert durch Luzerns Strassen. Auf der Obergrundstrasse wurde er von der Polizei angehalten.

Drucken
Teilen

Gemäss der Polizei war der 48-Jährige verwirrt, wie «20 Minuten» meldet. Er ist ins Kantonsspital gebracht worden. Der Mann habe vorher in seiner Wohnung randaliert und sich da möglicherweise Schnittwunden zugefügt; andere Personen seien nicht in Gefahr gewesen.

scd