STADT LUZERN: Nächtlicher Brand in Luzerner Bleicherstrasse

In einem Wohn- und Geschäftshaus in Luzern hat sich ein Schwelbrand entwickelt. Die Feuerwehr konnte den Brand trotz des vielen Rauches schnell löschen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Feuerwehr beim Einsatz an der Bleicherstrasse. (Bilder Feuerwehr der Stadt Luzern)

Die Feuerwehr beim Einsatz an der Bleicherstrasse. (Bilder Feuerwehr der Stadt Luzern)

Um 0.03 Uhr wurde die Einsatzkompanie 3 der Feuerwehr Stadt Luzern wegen Rauch aus dem Wohn- und Geschäftshaus an der Bleicherstrasse 11 alarmiert. Wie die Feuerwehr mitteilt, stiessen die Einsatzkräfte vor Ort auf viel Rauch im Geschäftslokal im Erdgeschoss, in der Tiefgarage und im Treppenhaus.

Wegen des dichten Rauches des Schwelbrands konnte das Feuer laut Feuerwehr erst nach einiger Zeit von Atemschutztrupps mit Wärmebildkameras geortet werden. Danach sei es schnell gelöscht worden. Es mussten sechs Bewohner vorsorglich evakuiert werden. Die Sanitäts- und Betreuungsabteilung der Feuerwehr kümmerte sich um sie. Beim Brand kam niemand zu Schaden.

Mithilfe von Hochleistungslüftern wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen. Das Geschäftslokal wurde vom Brand und Rauch stark beschädigt, die darüber liegenden Wohnungen und Geschäftsräume waren nicht betroffen. Insgesamt waren 80 Personen im Einsatz.

Die Bleicherstrasse musste während des Feuerwehr-Einsatzes bis etwa 2.30 Uhr gesperrt werden. Die Brandursache wird von der Brandermittlung der Luzerner Polizei untersucht.

ana