STADT LUZERN: Norovirus grassiert an städtischen Schulen

In der Stadt Luzern haben mehrere Schulhäuser mit dem hoch ansteckenden Norovirus zu kämpfen. Betroffen sind die Schulhäuser Schädrüti, Felsberg und Unterlöchli.

Drucken
Teilen
Im Bett statt in der Schule. (Archivbild Esther Michel/Neue LZ)

Im Bett statt in der Schule. (Archivbild Esther Michel/Neue LZ)

Dies bestätigte das Rektorat der Luzerner Stadtschulen auf Anfrage von Radio Pilatus. Allerdings handle es sich bislang um Einzelfälle.

Ganze Klassen hätten noch keine geschlossen werden müssen. Dennoch wurden in Zusammenarbeit mit der Kantonsärztin strenge Massnahmen getroffen.

Für die Lehrerschaft der betroffenen Schulhäuser wurden zudem Hygienerichtlinien herausgegeben. Sollte beispielsweise ein Kind im Schulzimmer erbrechen, muss das Zimmer geräumt und sofort von einer Putzequipe gereinigt werden.

get