STADT LUZERN: Nun gibts weniger blaue Parkplätze

Im September 2008 hat der Stadtrat den Aktionsplan «Luftreinhaltung und Klimaschutz» verabschiedet. Davon betroffen ist unter anderem auch das Parken in der Innenstadt.

Drucken
Teilen
In der Stadt Luzern gibt es nun anstelle von blauen mehr weisse Parkplätze. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

In der Stadt Luzern gibt es nun anstelle von blauen mehr weisse Parkplätze. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

In den beiden Parkkartenzonen «A» (Bruch, Gibraltar) und «D» (Hirschmatt) wurden die Parkplätze der Blauen Zone in gebührenpflichtige weisse Parkplätze umgewandelt. Wie es in einer Mitteilung der Stadtpolizei Luzern heisst, wurde gleichzeitig die Gebührenpflicht auf 24 Stunden pro Tag ausgedehnt.

Die entsprechenden Umsignalisierungen und Markierungsänderungen begannen am 20. Juli. Anfangs September wurden laut Mitteilung die bereits bestehenden Parkuhrenplätze in der Innenstadt auf die 24-stündige Gebührenpflicht umgestellt. Davon betroffen sind rund 500 Parkplätze (siehe Box unten). Für rund 380 Parkplätze wurde ausserdem die Parkgebühr zusätzlich von bisher 2 Franken auf 2.50 Franken erhöht (siehe Box).

Gebührenpflicht bei Tribschenbadi kommt
Mit diesen Umstellungsarbeiten wurden die Parkierungs-Massnahmen des Aktionsplans «Luftreinhaltung und Klimaschutz» in der Innenstadt abgeschlossen. Sie sollen den Suchverkehr und Nachtruhestörungen reduzieren und das Parkplatzangebot für die Anwohner sowie das Gewerbe verbessern.

Die Einführung der Gebührenpflicht im Bereich der Badeanstalt Tribschen an der Warteggstrasse erfolgt Ende dieses Jahres.

ana