STADT LUZERN: Polizei büsst 59 Velofahrer in der Stadt Luzern

59 Velofahrer kassierten am Freitag von der Polizei eine Busse. Viele Velos wiesen Mängel auf. Nicht alle Velofahrer hielten sich an die Verkehrsregeln.

Drucken
Teilen
Symbolbild: Ein Velofahrer auf der Seebrücke in Luzern. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Symbolbild: Ein Velofahrer auf der Seebrücke in Luzern. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Die Luzerner Polizei kontrollierte am vergangenen Freitag in der Stadt Luzern vom frühen Morgen bis am Mittag zahlreiche Velofahrer. Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, nahmen die Beamten die Ausrüstung der Velofahrer unter die Lupe und überprüften das Fahrverhalten. Viele Velos seien defekt gewesen, bei einigen fehlte die Ausrüstung, schreibt die Polizei.

Die Polizei büsste einige Velofahrer an, weil sie auf dem Trottoir fuhren, das Fahrverbot oder das Rotlicht missachteten.

Bei einem Velofahrer stellte die Polizei Drogen sicher. Ein Schnelltest ergab ein positives Resultat auf Drogenkonsum. Dem 23-Jährige wurde daraufhin das Weiterfahren verboten.

Insgesamt stellte die Polizei 59 Bussen aus.

pd/mbo/rem