STADT LUZERN: Polizist warnt vor Spritzen im Vögeligärtli

Ein Luzerner Polizist warnt eine Mutter, die mit ihrem Kleinkind in den Stadtpark Vögeligärtli auf den Spielplatz geht: Zum «Wohle des Kindes» solle sie doch lieber einen anderen Ort aufsuchen.

Drucken
Teilen
Szene aus dem Vögeligärtli

Szene aus dem Vögeligärtli

Der Beamte macht sie auf die Gefahren von Spritzennadeln aufmerksam – und überrascht mit diesem Ratschlag seinen Arbeitgeber. Denn Urs Wigger, Mediensprecher der Kantons- und Stadtpolizei, zeigt sich erstaunt, dass eine solche Aussage gemacht worden sein soll. «Der Spielplatz soll für alle zugänglich und attraktiv sein.»

Andreas Bättig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung