STADT LUZERN: Quartierarbeit eröffnet neue Infostelle

Im Würzenbachquartier ist die neue Infostelle der Quartierarbeit eröffnet worden. Sie soll dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche sich mit ihrem Quartier identifizieren können.

Drucken
Teilen

Mit der Eröffnung der neuen Infostelle im Würzenbach ist die Quartierarbeit neu an drei Standorten im Stadtgebiet präsent, wie die Stadt Luzern in einer Medienmitteilung bekannt gibt. 

Die Entwicklung einer quartierbezogenen Gemeinwesenarbeit für Kinder und Jugendliche im Bereich Animation/Partizipation wurde im Jahr 2006 vom Grossen Stadtrat verabschiedet und ist in der Stadt Luzern mit der Eröffnung der neuen Infostelle nun umgesetzt. Die Quartierarbeit setzt sich in erster Linie für 10- bis 15-Jährige ein und trägt dazu bei, dass sich Quartierbewohner mit ihrem Lebensumfeld identifizieren.

Weiter wurde die Zusammenarbeit zwischen der städtischen Katholischen Kirche und der Stadt Luzern mittels einer Vereinbarung gestärkt. Die Quartierpolitik soll insbesondere bessere Rahmenbedingungen für Freiwilligenarbeit schaffen.

ost