STADT LUZERN: Rettungshunde suchen nach Verschütteten auf der Baustelle

Am Wochenende herrschte auf der Baustelle im Luzerner Himmelrich-Areal Hochbetrieb: 16 Hundeführer haben mit ihren Rettungshunden ihre Prüfung abgelegt. Die Aufgabe: Auf dem erdbebenähnlichen Gelände der Baustelle nach Verschütteten suchen. Die sogenannten Figuranten wurden von Mitarbeitern des Schweizerischen Vereins für Such- und Rettungshunde (Redog) unter den Trümmern versteckt. Über zwei Stunden mussten sie in ihren Löchern ausharren, bevor sie befreit wurden. Mehr dazu in unserem Video.

Drucken
Teilen
Bild: Stefanie Nopper / luzernerzeitung.ch

Bild: Stefanie Nopper / luzernerzeitung.ch