STADT LUZERN: Sängerknaben erhalten Polos von Versicherung

Die Helvetia Versicherungen unterstützt die Luzerner Sängerknaben mit 3800 Franken für ihr neues Outfit. Das Geld wird in Poloshirts investiert.

Merken
Drucken
Teilen
(V.l.): Jörg Riebli, Generalagent der Helvetia in Luzern, Loris Sikora, Luzerner Sängerknabe, Regula Schneider, Vorstandsmitglied Sängerknaben, Thomas Lussi, Präsident Sängerknaben. (Bild pd)

(V.l.): Jörg Riebli, Generalagent der Helvetia in Luzern, Loris Sikora, Luzerner Sängerknabe, Regula Schneider, Vorstandsmitglied Sängerknaben, Thomas Lussi, Präsident Sängerknaben. (Bild pd)

Nach 25 Jahren brauchen die 60 Luzerner Sängerknaben dringend neue Konzertkleider für ihre Auftritte. Die neue Ausstattung soll aus Polo-Shirts, Pullovern, Hosen und Schildmützen bestehen. Wie die Helvetia Versicherungen mitteilt, unterstützt die Stiftung Helvetia Patria Jeunesse den Chor mit genau 3831 Franken. Von dem Geld sollen neue Poloshirts besorgt werden.

Am Donnerstag, 6. Mai, hat Jörg Riebli, Generalagent der Helvetia in Luzern, einen symbolischen Check an die Sängerknaben überreicht. Die Helvetia Patria Jeunesse, eine Stiftung der Helvetia Versicherungen, unterstützt Institutionen und konkrete Projekte, die unmittelbar der Schweizer Jugend zugute kommen.

Die Luzerner Sängerknaben sind der älteste reine Knabenchor der Innerschweiz und gehören zu den besten Knabenchören in Europa. Anfang April hatte der Chor mit einem musikalischen Hilferuf darauf aufmerksam gemacht, dass Spenden für neue Konzertkleider nötig sind.

ana