STADT LUZERN: Schwanenplatz-Crash: Junglenker am Steuer

Ein 19-jähriger Fahrer baute am (gestrigen) Montagabend einen spektakulären Unfall am Schwanenplatz. Der Junglenker und seine Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle. (Bild Stapo Luzern)

Die Unfallstelle. (Bild Stapo Luzern)

Passanten, welche beim Unterstand auf den Bus warteten, wurden glücklicherweise nicht verletzt. Sie konnten sich aus der Gefahrenzone retten. Durch den heftigen Anprall wurde der VBL-Ticketautomat aus der Verankerung gerissen. Weiter wurden eine Sitzbank und die Stahlkonstruktion der Telefonkabine beschädigt. Die Schadenhöhe kann noch nicht beziffert werden, wie die Stadtpolizei Luzern mitteilt.

Dem Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis vorläufig abgenommen und an das Strassenverkehrsamt des Kantons Luzern weitergeleitet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 20'000 Franken.

Wie eine mutmassliche Zeugin* am Dienstagmorgen der Redaktion mitteilte, will sie zur selben Zeit neben dem Unfallwagen, dessen Geschwindgkeit sie auf 80 km/h schätzt, einen weiteren Wagen mit ähnlichem Tempo gesehen haben, der jedoch weitergefahren sei. Wie eine Anfrage bei der Polizei ergab, liegen jedoch zurzeit keine Hinweise für ein Autorennen vor.

scd

HINWEIS
* Name der Redaktion bekannt