Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT LUZERN: Seebrücken-Sanierung: So staut sich der Verkehr aktuell

Am ersten Tag der Seebrücken-Sanierung kam es während der Stosszeiten zu Verkehrsbehinderungen rund ums Luzerner Seebecken. Unsere Karte zeigt die aktuelle Verkehrslage.
Der Morgenverkehr auf der Seebrücke um 7.20 Uhr. (Bild: Screenshot: Luzern Tourismus)

Der Morgenverkehr auf der Seebrücke um 7.20 Uhr. (Bild: Screenshot: Luzern Tourismus)

Die aktuelle Verkehrslage

Die Luzerner Seebrücke muss saniert werden. Sie ist deswegen seit Montagmorgen bis spätestens am 29. Juli in beide Richtungen nur einspurig befahrbar ( wir berichteten ). Das führte am Montag zu grossen Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr staute sich vor allem auf der Haldenstrasse stadteinwärts. Beat Nater, Leiter Betrieb und Markt der Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) erklärt, dass die Busse der Linien 6, 8 und 24 am stärksten betroffen waren. «Einige Busse waren bis zu zwei Stunden verspätet», sagt er. Vom Verkehrshaus sei man zu Fuss um einiges schneller ins Stadtzentrum gelangt. Die Linie 24 von Meggen Richtung Luzern Bahnhof wurde am Vormittag gar über die Sankt-Anna-Strasse umgeleitet.

Bei der Stadt Luzern hat man mit solchen Verkehrsbehinderungen gerechnet, wie Michael Wägli, Leiter Projekte beim Tiefbauamt, sagt. Problematisch sei vor allem die Situation beim Luzernerhof gewesen, auf die man aber reagiert habe. Am Nachmittag wurden zwei zusätzliche Verkehrslotsen eingesetzt. Laut Jessica Ladanie, Redaktionsleiterin des Verkehrsüberwachungsdienstes Viasuisse, legen sich Staus bei Baustellen nach einigen Tagen: «Sobald sich die Verkehrsteilnehmenden daran gewöhnt und eine andere Route ausgewählt haben, sind die Staus nicht mehr so intensiv wie zu Beginn.»

So kommen Sie schneller vorwärts

Die VBL empfehlen Reisenden aus der Agglomeration an den Bahnhöfen Emmenbrücke, Ebikon und Luzern-Verkehrshaus auf die S-Bahn umzusteigenund so ins Zentrum zu fahren.

Autofahrer, die von Meggenoder Adligenswil kommen, sollten die Haldenstrasse meiden und stattdessen via Sankt-Anna-Strasse fahren. Allerdings dürfte es auch rund um den Schlossberg zu Problemen kommen.

Wer sich nur innerhalb der Stadt bewegen möchte, kommt mit dem Velo oder zu Fuss wahrscheinlich am schnellsten voran. Aber Vorsicht: Wegen der Sanierung gibt es auf der Seebrücke keine Velospuren.

Arbeiten sind vor dem Blue Balls grösstenteils abgeschlossen

Doch warum wird die Seebrücke genau jetzt saniert? Während der Schulferien, die am Freitag starten, ist mit weniger Autos als den üblichen 38'000 pro Tag zu rechnen. Ausserdem sollen die Arbeiten bis zum Start des Blue-Balls-Festival am 21. Juli grösstenteils abgeschlossen sein.

jvf

Die beiden äusseren Fahrspuren sind seit Montag gesperrt. Die Sanierung soll bis am 23. Juli dauern. (Bild: PD)

Die beiden äusseren Fahrspuren sind seit Montag gesperrt. Die Sanierung soll bis am 23. Juli dauern. (Bild: PD)

Die rechte Fahrspur ist für den Verkehr gesperrt. (Bild: Sara Häusermann)

Die rechte Fahrspur ist für den Verkehr gesperrt. (Bild: Sara Häusermann)

Stau beim Luzernerhof. (Bild: Sara Häusermann)

Stau beim Luzernerhof. (Bild: Sara Häusermann)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.