STADT LUZERN: Spielplatz St. Anton wird umfassend saniert

Verfaulte Eisenbahnschwellen und eine einsturzgefährdete Böschung: Der Spielplatz St. Anton wird ab Mitte Oktober saniert. Ein Teil des Platzes bleibt während fünf bis sechs Wochen geschlossen.

Drucken
Teilen
Der Spielplatz bei der Kirche St. Anton wird saniert. (Bild: maps.search.ch)

Der Spielplatz bei der Kirche St. Anton wird saniert. (Bild: maps.search.ch)

Der Spielplatz St. Anton in der Stadt Luzern bedarf diversen Sanierungsarbeiten. Zum Einen läuft das Oberflächenwasser nicht mehr richtig ab und die Leitungen sind mit Wurzeln verschlossen. Zum Anderen ist die Böschungssicherung entlang der Parkplätze alt und die Eisenbahnschwellen verfault, wie die Stadt Luzern mitteilt.

Ab Mitte Oktober nimmt sich die Stadtgärtnerei dem Spielplatz an. Während fünf bis sechs Wochen saniert diese die Entwässerung und ersetzt die Böschungssicherung. Dieses wird neu aus Metallgittern und Geotextilmatten bestehen. Die alten Eisenbahnschwellen werden entfernt und entsorgt. Ausserdem wird die neue Böschungsverbauung mit einheimischen Pflanzen begrünt. Während der Bauzeit bleibt ein Teilbereich des Spielplatzes geschlossen und die Benützung der Parkplätze vor dem Platz ist nicht möglich.

pd/chg