STADT LUZERN: Stadtpolizei holt «Affen» von der KKL-Fassade

Am Dienstagmorgen sind zwei Männer in Affenkostümen an der Fassade des Kultur- und Kongresszentrum Luzern hochgeklettert. Es handelte sich um Umweltschutz-Aktivisten.

Drucken
Teilen
Die «Affen» an der KKL-Fassade. (Bild Stapo Luzern; auch unteres Foto)

Die «Affen» an der KKL-Fassade. (Bild Stapo Luzern; auch unteres Foto)

Dabei haben sie sich selber gesichert und sind in einer Höhe von rund 15 Metern an der Fassade gehangen. «Wir wollten auf die Abholzung des Regenwaldes in Indonesien aufmerksam machen!», gaben die Männer der Polizei als Motiv zur privaten Aktion zu Protokoll, wie es in einem Communiqué heisst.

scd