STADT LUZERN: Steht Gütsch zum Verkauf?

Das Hotel Château Gütsch, das dem russischen Milliardär Alexander Lebedew gehört, soll zum Verkauf stehen. Dies sagten am Sonntag mehrere unabhängige Quellen gegenüber der Neuen Luzerner Zeitung.

Drucken
Teilen
Das Château Gütsch in Luzern. (Archivbild/Neue LZ)

Das Château Gütsch in Luzern. (Archivbild/Neue LZ)

Das erstaunt, denn immerhin steht das Luzerner Hotel kurz vor dem Umbau, die Pläne sind fertig, die Baubewilligung ist erteilt. Das Projekt ist weit fortgeschritten, seit dem 30. Oktober ist das «Gütsch» wegen des Umbaus geschlossen. Die Kosten für den geplanten Umbau betragen gemäss früheren Angaben von Lebedews Firma, der Château Gütsch Immobilien AG, 50 bis 70 Millionen Franken. Geplant ist unter anderem ein Ausbau von bisher 31 auf 60 Zimmer. Und nun soll das Hotel bereits vor dem Umbau verkauft werden?

Momentan nur Gerücht
Gemäss Gabriela Hammer, Geschäftsführerin von Chateau Gütsch Immobilien, handelt es sich hierbei um Gerüchte. Hammer räumt aber ein, dass ein Verkauf zu einem späteren Zeitpunkt ein Thema sein könnte.

Jan Flückiger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.