STADT LUZERN: «Superhelden» - Der Ferienpass legt los

Mit dem Startknall um 14 Uhr startet heute Montag der Luzerner Ferienpass mit dem gesamten Ferienpassangebot. 18 Luzerner Gemeinden stehen hinter dem Projekt.

Drucken
Teilen
Hexenkurs in Sursee. (Archivbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Hexenkurs in Sursee. (Archivbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Ab morgen Dienstag können Kinder und Jugendliche an diversen Aktivitäten und Besichtigungen teilnehmen, wie die Stadt Luzern in einer Medienmitteilung schreibt.

Das gesamte Angebot wird unter dem Motto «Superhelden» durchgeführt. Um 14 Uhr wird im Ferienpasszentrum auf dem Schulhausareal Maihof die Süssigkeitenbombe gezündet. Mit einem süssen Knall wird das Gesamtangebot des Luzerner Ferienpasses eröffnet. Am Starttag können Kinder und Jugendliche an verschiedenen Spielen teilnehmen und die Spiellandschaft im Ferienpasszentrum nutzen. Als Spezialangebot werden Wochenmarken zwischen 15 und 17 Uhr zwei Franken günstiger angeboten.

Ab Dienstag werden diverse Aktivitäten wie «Superumhang basteln» oder «Zaubertrank brauen» im Ferienpasszentrum durchgeführt, wo täglich mindestens drei Aktivitäten stattfinden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Zudem werden montags und donnerstags im Ferienpass-Open-Air-Kino Filme gezeigt. Dienstags können Kinder die Nachtabenteuer erleben, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Von Fledermäusen und Schlauchtrompeten
Während fünf Wochen werden über 200 Besichtigungen durchgeführt. Die Kinder erhalten Einblick in die Tätigkeiten von verschiedenen Firmen, Institutionen und Vereinen. Sie können zum Beispiel erfahren, wie man mit einem Pontonierboot die Reuss überquert, wie eine Schlauchtrompete tönt oder welches Tier die schnellsten Beine hat.

In der Nacht kann man die Fledermäuse oder den Sternenhimmel beobachten. Für die Besichtigungen ist eine Anmeldung zwingend notwendig, da die Platzzahl beschränkt ist. Anmelden kann man sich telefonisch oder persönlich frühestens zwei Arbeitstage im Voraus.

18 Luzerner Gemeinden machen mit
Der Luzerner Ferienpass wird von der Abteilung Kinder Jugend Familie, Animation/ Partizipation, für 18 Gemeinden organisiert. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren aus den beteiligten Gemeinden können an den Angeboten des Ferienpasses teilnehmen.

Finanziert wird der Ferienpass durch den Verkauf der Wochenmarken und die Beiträge der beteiligten Gemeinden Adligenswil, Buchrain, Dierikon, Ebikon, Emmen, Gisikon, Horw, Honau, Inwil, Kriens, Littau, Luzern, Malters, Meggen, Root, Rothenburg, Schwarzenberg und Udligenswil.

Während der Ferienpasszeit werden im Durchschnitt 5'500 Wochenmarken verkauft. Letztes Jahr war ein Rekordjahr mit 7'250 verkauften Wochenmarken.

get

Informationen zum Ferienpass:

Grundpass, 13. Juli bis 23. August
10 Franken pro Wochenmarke: Gratisfahrten und Gratiseintritte

Ferienpass, 21. Juli bis 21. August
15 Franken pro Woche: Gratisfahrten, Gratiseintitte, Teilnahme an Aktivitäten und Besichtigungen

Verkaufsstellen gibt es in allen Ferienpassgemeinden. Grund- und Ferienpass können auch am vbl-Schalter im Bahnhofshopping Luzern bezogen werden.