Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT LUZERN: Tribschenhornweg wird für zwei Wochen gesperrt

Der Tribschenhornweg muss für etwa 14 Tage gesperrt werden. Damit es beim Weg nicht zu Felsabbrüchen kommt, müssen Unterhaltsarbeiten vorgenommen werden.
Die Felswand über dem Tribschenhornweg weist Verwitterungen auf und wird darum teilweise abgetragen. (Bild: PD/Stadt Luzern)

Die Felswand über dem Tribschenhornweg weist Verwitterungen auf und wird darum teilweise abgetragen. (Bild: PD/Stadt Luzern)

Aus Sicherheitsgründen führt die Stadt Unterhaltsarbeiten am Fels entlang des Tribschenhornwegs durch. Dabei werden auch Helikopter zum Einsatz kommen. Hierfür wird der Gehweg voraussichtlich ab dem 4. Dezember für rund zwei Wochen gesperrt, wie die Stadt Luzern in einer Mitteilung schreibt.

Bereits im Frühjahr stellten Geologen eine Verwitterung am Felsen fest. Damit es künftig nicht zu grösseren Felsabbrüchen kommt, müssen nun Teile des Felsens abgetragen werden.

Die Baustellenumgebung wird dabei mit mobilen Schutzpalisaden vor Steinschlag gesichert. Für deren Installation wird ein Helikopter zum Einsatz kommen, der die Palisaden voraussichtlich am 4. Dezember einfliegen wird.

Auch nach den Arbeiten am Felsen werde die Sicherheit laufend weiter beurteilt, heisst es in der Mitteilung weiter. Mit den geplanten Massnahmen werde das Risiko von Felsabbrüchen aber bereits einmal minimiert.

pd/lur

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.