STADT LUZERN: Über eine Million für neue Blitzkästen

Autofahrer aufgepasst: Die Polizei ersetzt bis Anfang 2015 in der Stadt Luzern die Radarkästen durch Hightech-Geräte. Und reduziert gleichzeitig die Anzahl Standorte.

Aleksandra Mladenovic/Neue Lz
Merken
Drucken
Teilen
Ein Kasten aus alten Tagen. Gerät zur Geschwindigkeitskontrolle an der Luzerner Haldenstrasse. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Ein Kasten aus alten Tagen. Gerät zur Geschwindigkeitskontrolle an der Luzerner Haldenstrasse. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

In der Haldenstrasse ist der Sockel für den neuen Radarkasten montiert. Der hochmoderne Biltzkasten ist noch nicht installiert. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

In der Haldenstrasse ist der Sockel für den neuen Radarkasten montiert. Der hochmoderne Biltzkasten ist noch nicht installiert. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Die Luzerner Polizei ersetzt die veralteten Radarkästen durch neue Hightech-Geräte. In diesen Tagen sind die ersten Anlagen ausgetauscht worden, wie die Polizei auf Anfrage bestätigt. Bereits 2011 hatte die Luzerner Polizei den Beschaffungsauftrag für das Projekt öffentlich ausgeschrieben.

Neu 25 statt 43 Standorte

Die Anschaffung und Inbetriebnahme der neuen, digitalen Geräte wird über eine Million Franken kosten. Das Projekt soll bis Anfang 2015 in Etappen umgesetzt sein. Dabei wird die Anzahl der Radarstandorte in der Stadt Luzern von 43 auf 25 reduziert, gleichzeitig werden künftig aber zwei mobile Anlagen eingesetzt. Die neuen Geräte messen nicht nur das Tempo sondern überwachen auch Rotlicht-Anlagen.

Ein Kasten aus alten Tagen. Gerät zur Geschwindigkeitskontrolle an der Luzerner Haldenstrasse. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Ein Kasten aus alten Tagen. Gerät zur Geschwindigkeitskontrolle an der Luzerner Haldenstrasse. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Insgesamt verfügt die Luzerner Polizei in der Stadt Luzern derzeit über acht Kameras, die jeweils von Standort zu Standort wechseln. Auch künftig werde man in gleicher Grössenordnung Standorte gleichzeitig betreiben, hiess es seitens der Polizei Anfrage.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Neuer Blitzkasten: Die Luzerner Polizei schafft solche semistationären Radaranlagen an. (Bild: Luzerner Polizei)

Neuer Blitzkasten: Die Luzerner Polizei schafft solche semistationären Radaranlagen an. (Bild: Luzerner Polizei)