STADT LUZERN: Unbekannte «nummerieren» Treppen

Wer in Luzern regelmässig öffentliche Treppen hochsteigt, wird es bemerkt haben: Seit zirka einem Monat sind rund 20 Treppen in der Stadt beschriftet – inoffiziell.

Drucken
Teilen
«103 Steps»: Der Schriftzug auf der Schlossbergtreppe. (Bild Susan­ne Balli/Neue LZ)

«103 Steps»: Der Schriftzug auf der Schlossbergtreppe. (Bild Susan­ne Balli/Neue LZ)

Ganz unten steht jeweils, wie viele Stufen die ganze Treppe hat. Bei der Schloss­berg­treppe steht beispielsweise: «103 Steps». Die Schriftzüge sind mit Schablone und Spray entweder in den Farben Weiss, Grün oder Gelb gehalten.

Urheber der Beschriftung sind drei junge Männer, die anonym bleiben wollen. Im Visier hatten sie ganz unterschied­liche Treppen. «Die längste beschriftete Treppe ist die Hexenstiege im Wesemlinquartier mit 200 Stufen, die breiteste Treppe ist jene bei der Hofkirche», sagt einer der Urheber.

Mit der Aktion wolle man auf die vielen schönen Treppen in Luzern auf­merksam machen. «Zudem sind es die günstigsten Fitnessgeräte, die für alle zugänglich sind.» Auch wolle man den Überprüfungsinstinkt der Leute wecken. «Wer die Anzahl der Stufen liest, möchte nachprüfen, ob das auch stimmt.»

Susanne Balli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.