STADT LUZERN: Universität beruft zwei neue Professoren

Die Universität Luzern hat zwei neue Professoren berufen. Franco Taisch und Andreas Eicker werden ab 1. August als ordentliche Professoren an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät tätig sein.

Drucken
Teilen
(Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

(Archivbild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Franco Taisch wird als ordentlicher Professor für Wirtschaftsrecht und Andreas Eicker als ordentlicher Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht, internationales Strafrecht und Kriminologie tätig sein. Dies gibt die Universität Luzern in einer Medienmitteilung vom Mittwoch bekannt.

Prof. Dr. Franco Taisch ist Ordinarius für Wirtschaftsrecht und Mitglied des Geschäftsleitenden Ausschusses des Institutes für Unternehmensrecht an der Universität Luzern. ERhat in Zürich und New York studiert, lebte und arbeitete als Rechtsanwalt in Zürich, Genf und New York und bekleidete danach verschiedene Executive Funktionen in international tätigen Unternehmen, zuletzt war er Geschäftsleitungsmitglied der Julius Bär Gruppe.

Andreas Eicker hat Rechtswissenschaften mit strafrechtlicher Schwerpunktausbildung an der Universität Bremen studiert. Vor seiner Berufung an die Universität Luzern war Andreas Eicker Vertreter des Lehrstuhls für Strafrecht an der Universität St. Gallen und Assistenzprofessor am Institut für Strafrecht und Kriminologie (ISK) der Universität Bern. Zudem war er dort als Dozent an der School of Criminology, International Criminal Law and Psychology of Law (SCIP) tätig.

ost