STADT LUZERN: Unsichere Zukunft für den «Stadtkeller»

Der «Stadtkeller» hat ab Herbst einen neuen Besitzer. Der Pächter wusste bis am Dienstag noch nichts davon.

Drucken
Teilen
Toni Vescoli mit Band Les Sauterelles im Stadtkeller im Dezember 2007. (Archivbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Toni Vescoli mit Band Les Sauterelles im Stadtkeller im Dezember 2007. (Archivbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Der «Stadtkeller» in Luzern ist verkauft worden. Die Besitzerin PSP Properties AG aus Zürich bestätigte am Montag, dass ein entsprechender Vertrag unterschrieben worden sei. Über die Identität des Käufers, den Kaufpreis und die geplante Nutzung wollte die Firma keine Auskunft geben.

Der Handel könnte allerdings noch scheitern: Die Luzerner Behörden müssen nämlich einer «Umnutzung» der Liegenschaft zustimmen, sonst erreiche der Kaufvertrag keine Gültigkeit. Bei der Stadt ist bisher aber weder ein Gesuch für einen Umbau noch für eine Umnutzung eingegangen. Auch habe man keine Kenntnis von einer geplanten Umnutzung, so Markus Hofmann von der Stadtplanung.

Heute pachtet die Luzerner Firma Gamag den «Stadtkeller». Deren Direktor René Bachmann ist bis Montagabend nicht über den Verkauf informiert worden. Er gehe davon aus, dass mindestens die Konzertreihe im Winter und die Folkloreshows im Sommer 2010 noch stattfinden würden.

Stefan Schütz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.