Stadt Luzern
Unterstützung der Sprachentwicklung von Vorschulkindern wird rege genutzt

Die Stadt ermöglicht jenen Kindern, die in der Sprachentwicklung Unterstützung brauchen, einen subventionierten Platz in einer Spielgruppe oder Kita. Im vergangenen Jahr konnte so 126 Kindern der Zugang zu einer Spielgruppe oder Kita ermöglicht werden.

Merken
Drucken
Teilen

(zim) 763 Eltern von Stadtluzerner Kindern, die eineinhalb Jahre vor dem Eintritt in den freiwilligen Kindergarten stehen, haben im Januar 2020 von der Stadt einen Fragebogen zugeschickt bekommen. Damit wollte die Stadt herausfinden, bei welchen Kindern in Bezug auf deren Sprachkenntnisse ein Bedarf an Förderung besteht. Rund 90 Prozent der Eltern haben den Fragebogen ausgefüllt und retourniert, wie die Stadt Luzern am Freitag mitteilte.

Die Prüfung der Bögen durch die Abteilung Kinder Jugend Familie habe ergeben, dass bei 180 Kindern frühe Sprachförderung hilfreich wäre. Von diesen 180 Kindern besuchten zum Zeitpunkt der Erhebung 110 noch keine Spielgruppe beziehungsweise Kita. Aufgrund des Empfehlungsschreibens der Stadt an die Eltern sei gut die Hälfte von ihnen bis zum 1. September 2020 in eine Kita oder Spielgruppe eingetreten.

Die Stadt unterstützt den Kita-/Spielgruppenbesuch einkommensabhängig mit Beiträgen. Dazu heisst es in der Mitteilung:

«Es soll nicht an den finanziellen Möglichkeiten der Eltern liegen, ob ein Kind eine Kita oder Spielgruppe besuchen kann oder nicht.»

Darum könnten auch Eltern und Kinder in finanziell oder sozial schwierigen Situationen von diesen Beiträgen profitieren.

Am 18. Januar wurden erneut rund 800 Eltern angeschrieben, deren Kinder eineinhalb Jahre vor dem Kindergarteneintritt stehen. Laut Mitteilung sollen alle Eltern den Fragebogen ausfüllen. Auf www.startklar.stadtluzern.ch sind wichtige Informationen sowie die Fragebögen in zwölf Sprachen zugänglich. Für Hilfestellungen kann man sich an die Abteilung Kinder Jugend Familie, Telefon 041 208 87 00, wenden.