Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STADT LUZERN: Verschwinden noch mehr WCs aus der Stadt?

Bald gibt es in der Stadt nur noch 29 öffentliche WCs. Und es könnten künftig sogar noch weniger sein.
Das öffentliche WC am Rotsee soll geschlossen werden. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Das öffentliche WC am Rotsee soll geschlossen werden. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Hugo Stadelmann, Präsident des Verbands der Quartiervereine, hält von der geplanten Reduktion der öffentlichen WC-Anlagen von derzeit 40 auf 29 wenig: «Ich befürchte, dass die Leute ihre Notdurft dann vermehrt im Freien verrichten.» Bruno Odermatt, Leiter Gebäudemanagement, rechtfertigt das Vorhaben der Stadt: «Auch mit 29 öffentlichen WCs liege die Stadt noch über dem Durchschnitt.»

Allerdings: Im Masterplan zu den WCs vermerkt die Stadt bei sechs Anlagen: «vorläufig belassen, eventuell anstelle Sanierung neu Schliessung». Bleiben also am Ende nur 23 der bisher 40 öffentlichen Toiletten der Stadt Luzern übrig? «Falls man nach Abwägung aller Beobachtungen zum Schluss kommt, dass eine Schliessung zumutbar ist, kann das sein», sagt Bruno Odermatt. Auf der Kippe stehen die folgenden Anlagen: Unter der Egg, Mühlenplatz, Maihof-Schulhaus, Musikhochschule Dreilinden, Casino Bushaltestelle, Ruderzentrum Rotsee.

Silvia Weigel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.