STADT LUZERN: Vier Mädchen organisieren eine Hallenbadparty

Für Eda, Bardha, Tiziana und Robecca geht ein Wunsch in Erfüllung: Sie dürfen im Hallenbad der Stadt Luzern eine Party für Jugendliche durchführen.

Drucken
Teilen
Blick auf das grosse Becken im städtischen Hallenbad. (Bild pd)

Blick auf das grosse Becken im städtischen Hallenbad. (Bild pd)

Im September 2008 besuchte die Quartierarbeit für Kinder und Jugendliche zusammen mit der kirchlichen Jugendarbeit die Klassen der 1. Oberstufen des Schulzentrums Hubelmatt. Bei diesen Schulbesuchen sollen Jugendliche ihre Freizeitwünsche äussern können und Gelegenheit erhalten, diese Ideen zusammen mit den Jugendarbeitenden umzusetzen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Nun konnten die vier Mädchen Eda, Bardha, Tiziana und Robecca dabei unterstützt werden, eine Hallenbadparty zu organisieren. Die Mädchen bereiten die Party mit Hilfe der Jugendarbeit vor, organisieren Helfer sowie Material. Sie sind verantwortlich für die Werbung und gestalten die Flyer und die Plakate selbst.

Es soll eine spezielle Party für alle Schüler der ersten Oberstufe der Stadt Luzern werden, wie es weiter heisst: «Jugendgerecht, mit guter Musik und Spass.» Das Hallenbad wird zu diesem Zweck über und unter Wasser extra in spezielles Licht getaucht.

Als Programmpunkte planen die Jugendlichen einen Schwimmwettbewerb und Tanzeinlagen von Tanzgruppen. Sie betreiben im Hallenbad-Restaurant eine Bar mit alkoholfreien Getränken und Snacks. Am Abend werden Bademeister für die Sicherheit sorgen, die Jugendarbeit unterstützt die Jugendlichen bei der Durchführung und übernehmen die Aufsicht.

Die Hallenbadparty findet am Samstag, 14. März 2009, von 20 bis 23 Uhr statt. Der Eintritt beträgt 5 Franken. Mitnehmen: Badzeug und Schülerausweis.

scd