STADT LUZERN: Wakeboarder am Luzerner Fest

In knapp zwei Monaten findet das 7. Luzerner Fest statt. Ein Highlight in diesem Jahr: Auf dem Wasser zeigen einige der weltbesten Wakeboarder ihre Kunststücke. Zudem wird der Zurgilgenplatz zum Herzplatz.

Drucken
Teilen
Luca Hänni im Jahr 2014 bei seinem Auftritt am Luzerner Fest. (Bild: PD)

Luca Hänni im Jahr 2014 bei seinem Auftritt am Luzerner Fest. (Bild: PD)

Die Vorbereitungen für das 7. Luzerner Fest sind bereits weit fortgeschritten. Das Fest wird auch dieses Jahr wieder am Freitagabend eröffnet. Der eigentliche Festtag ist und bleibt der Samstag – in diesem Jahr der 27. Juni.

Gefeiert wird auf folgenden Strassen und Plätzen: Pavillon, Schweizerhofquai, Schwanenplatz, Herzplatz (Zurgilgenplatz), Kapellplatz, Bahnhofstrasse, Theaterplatz und Europaplatz. «Wir erfüllen auch weiterhin das Bedürfnis nach gemütlichen Plätzen und Ecken. Das Luzerner Fest bleibt ein überschaubares Stadtfest mit einer familiären Atmosphäre», so OK-Präsident Oliver Furrer. Das neue Konzept wird von den Partnern und Sponsoren mitgetragen.

Geld sammeln mit Herzplatz

«Feiern für einen guten Zweck». Dieses Festmotto werde in diesem Jahr stärker ins Zentrum gerückt, um mit dem Fest wieder mehr Geld für gemeinnützige Institutionen im Kanton Luzern zu sammeln. Unter anderem wird dazu der Zurgilgenplatz zum Herzplatz. «Einerseits haben wir hier eine Plattform um auf den Sinn und Zweck des Luzerner Fests hinzuweisen, andererseits nutzen wir die Herzbühne für zusätzliche Aktionen», sagt Gaby Zürcher, verantwortlich für den Bereich Benefiz im OK. «Denkbar sind Versteigerungen oder Selfies mit Künstlern, um zusätzlich Geld für die Stiftung zu sammeln.»

Wakeboarder auf der Reuss

Bereits ist auch ein erster Höhepunkt des 7. Luzerner Fests spruchreif, der auf dem Wasser stattfindet. Zwischen der Seebrücke und der Kapellbrücke zeigen einige der weltbesten Wakeboarder ihre Kunststücke. Dafür werden eine Art Lift quer über die Reuss gespannt und Elemente im Wasser platziert, die als Schanzen dienen. Das detaillierte Unterhaltungsprogramm mit Attraktionen, Bands und DJs wird imMai veröffentlicht.

Im September 2014 hatten die Verantwortlichen bekanntgegeben, dass das Stadtfest vor allem am Seebecken und nicht mehr in der Altstadt über die Bühne gehen soll. Sie wollen mit dem Umzug die Kosten für Infrastrukturen senken und wieder mehr Geld an gemeinnützige Institutionen überweisen.

Der Anlass soll insgesamt nicht wesentlich grösser oder kleiner werden und ein "überschaubares Stadtfest mit einer familiären Atmosphäre" bleiben, wie die Organisatoren schreiben. Die letzte Ausgabe des Luzerner Fests wurde gemäss Polizei von rund 70'000 Menschen besucht.

HINWEIS
Weitere Infos zum Fest unter www.luzernerfest.ch

pd/nop/sda

Tausende Menschen am Luzerner Fest. (Bild: PD)

Tausende Menschen am Luzerner Fest. (Bild: PD)

Ein Höhepunkt des Luzerner Fests: Das Feuerwerk am Samstagabend. (Bild: PD)

Ein Höhepunkt des Luzerner Fests: Das Feuerwerk am Samstagabend. (Bild: PD)