Stadt Luzern
Strassenschäden an der westlichen Bergstrasse behoben: Wiedereröffnung am 2. April

Die umfassenden Bauarbeiten an der westlichen Bergstrasse konnten frühzeitig abgeschlossen werden. Am Freitag wird die Strasse wieder geöffnet.

Merken
Drucken
Teilen

(pw) Die heftigen Niederschläge im Sommer 2020 führten an der westlichen Bergstrasse am Littauerberg zu Hangrutschungen und Strassenschäden. Wie die Stadt Luzern in einer Medienmitteilung vom Donnerstag schreibt, wurden deshalb während rund vier Monate Bohrpfähle im Fels verankert, um den Hang zu stabilisieren. Weiter wurden Sickerleitungen verlegt, um die Entwässerung auch bei starken Regenfällen sicherzustellen.

Die Arbeiten wurden laut Mitteilung ebenfalls genutzt, um neu zwei Ausweichstellen zu integrieren und Leitplanken zu installieren. Damit kann die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden erhöht werden. Parallel wurden Arbeiten an der Hauptgasverteilleitung von Swissgas durchgeführt.

Die Bauarbeiten an der westlichen Bergstrasse haben Ende November 2020 begonnen. Da sie früher als geplant abgeschlossen werden konnten, wird die Strasse bereits am Freitag, 2. April, wiedereröffnet.