Stadt Luzern will Indoor-Spielplätze für Vorschulkinder fördern

Der Stadtrat sieht sich zwar nicht als Organisator von Indoor-Spielplätze, will solchen Angeboten aber unter die Arme greifen.

Simon Mathis
Hören
Drucken
Teilen

Die SP Stadt Luzern bittet den Stadtrat zu prüfen, ob für Vorschulkinder Indoor-Spielplätzen angeboten werden könne. Dies solle in Zusammenarbeit mit Sportvereinen und dem neu gegründeten Verband Sportstadt Luzern geschehen. Die Spielplätze sollen vorwiegend von Oktober bis Februar in Sporthallen verfügbar sein.

Der Stadtrat nimmt das Postulat teilweise entgegen. Er betont, sich nicht als Organisatorin eines solchen Angebots zu sehen. Er stehe aber gerne unterstützend zur Seite; etwa, indem er freie Hallen zur Verfügung stelle. Ob der Verein Sportstadt Luzern eigene Angebote initiiere, sei unklar, da er noch im Aufbau sei. Eine E-Mail-Umfrage habe ergeben, dass nur vier von 200 Stadtluzerner Sportvereinen bereit wären, ein solches Angebot zu schaffen. Es fehlen die personellen Ressourcen.