Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT LUZERN: Wochenmarktplätze: Bonus für Regionale

Redaktor Hugo Bischof zur öffentlichen Ausschreibung der Standplätze am Luzerner Wochenmarkt.
Hugo Bischof, Redaktor
Hugo Bischof

Hugo Bischof

Der Wochenmarkt ist aus Luzerns Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Und die regionale Verwurzelung ist gross. Stammkunden kaufen jeweils dienstags und samstags an den beidseits der Reuss aufgestellten Ständen ihr Lieblingsgemüse, ihre Lieblingskonfitüre, ihren Lieblingskäse ein. Man kennt sich, man weiss um die Qualität der Produkte.

Das muss so bleiben. Dennoch: Dass sich auch ein stark emotionell geprägtes Angebot marktwirtschaftlichen Gesetzen beugen muss, ist wohl unvermeidlich. Es ist deshalb richtig, dass Luzern nun nach mehrjähriger, heftiger Debatte aufgrund eines Bundesgerichtsurteils klare Richtlinien zur Vergabe der Marktstandplätze einführt – als erste Stadt in der Schweiz.

Die für das Vergabeverfahren zuständige Dienstabteilung Stadtraum und Veranstaltungen der Stadt Luzern muss bei der Auswahl der Stand­betreiber aber umsichtig vor­gehen. Regionale Produzenten dürfen vor anonymen (Gross-)Händlern ruhig einen Bonus haben. So bleibt die unmittel­bare Kundennähe bestehen.

Hugo Bischof, Redaktor

Ressort Stadt/Region

hugo.bischof@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.