STADT: Neuer Anlauf für Grendel-Umgestaltung

Die Stadt Luzern nimmt einen neuen Anlauf, um das Grendel-Gebiet in der Altstadt attraktiver zu machen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Grendel in der Stadt Luzern Richtung Falkenplatz. (Archivbild Manuela Jans/Neue LZ)

Der Grendel in der Stadt Luzern Richtung Falkenplatz. (Archivbild Manuela Jans/Neue LZ)

Am 21. Oktober findet eine Kick-off-Sitzung mit dem Quartierverein Altstadt, der Cityvereinigung und der IG Löwengraben statt. Dies heisst es in einer berichtigten Antwort auf eine von Albert Schwarzenbach namens der CVP-Fraktion eingereichten Interpellation. An dieser Sitzung werden die Betroffenen ihre Vorstellungen und Wünsche bezüglich der neuen Gestaltung des Grendels platzieren können.

In einem nächsten Schritt wird das Tiefbauamt der Stadt Luzern einen Projektauftrag erarbeiten, der dann Grundlage für die Planer bildet.

Das ursprüngliche Projekt der Stadt Luzern – «Walk of Watches» scheiterte an der Finanzierung.

Beim Luzerner Grendel werden nach dem Place Vendôme in Paris und der Plaza 66 in Schanghai weltweit am drittmeisten Uhren verkauft werden.

pd/rem