Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Stadt-Ticker Luzern: Die Nachrichten vom 1. bis 14. Mai 2019

In eigener Sache: Sie befinden sich im neuen Stadt-Ticker der «Luzerner Zeitung». Hier erfahren Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Stadt Luzern, seien es recherchierte Geschichten, Informationen von den Behörden oder Kurzmeldungen rund um das Leben in Luzern. Ihr Feedback oder Inputs nehmen wir unter stadt@luzernerzeitung.ch gerne entgegen.

Dienstag, 13. Mai – 19:15 Uhr

Zum 28. Mal: Open Air Kino am See in Luzern
Mit dem Erfolgsfilm «Bohemian Rhapsody» über die Rockband Queen und ihren charismatischen Sänger Freddie Mercury startet am 10. Juli die diesjährige Open-Air-Kino-Saison Luzern. Zum Artikel

Dienstg, 13. Mai – 17:00 Uhr

Durchgangsbahnhof bis zur Baureife planen
(rem) Positive Signale für das Luzerner Grossprojekt aus Bern: Die Planung und Projektierung des Durchgangsbahnhofs soll in den Ausbauschritt 2035 der Bahninfrastruktur aufgenommen werden. Zum Artikel

Dienstag, 13. Mai – 14:43 Uhr

Nidwalden zahlt weiter an Verkehrshaus
(rem) Der Kanton Nidwalden setzt seine Beitragszahlung an das Verkehrshaus fort. Er hat bis 2022 eine jährliche Unterstützung von 30'000 Franken mit Mitteln aus dem Lotteriefonds beschlossen. Zum Artikel

Dienstag, 14. Mai – 13:11 Uhr

Erster Familientag in Luzern – Tickets zu gewinnen!

(hb/lil) Die Stiftung Fokus führt am kommenden Sonntag den ersten Familientag in der Stadt Luzern durch. Zentralschweizer Familien können zwischen 9 und 17 Uhr von den kostenlosen Rundgängen profitieren. Das Angebot besteht aus Museumseintritten sowie 20 weiteren Aktivitäten und Attraktionen aus den Bereichen Wissen, Sport, Unterhaltung und Tourismus. Pro Rundgang sind zwei bis vier der Aktivitäten geplant.

Die eine Hälfte der 2000 Tickets wird an finanziell benachteiligte Familien abgegeben, diese sind bei den Partnerorganisationen des Familientags und bei den betreuenden Ämtern abzuholen. Die andere Hälfte steht allen Zentralschweizer Familien offen. Auf der Website kann man sich um Tickets bewerben.

Der Familientag ist Teil des Luzerner Museumswochenendes. Während zwei Tagen bieten die beteiligten Museen ein vielseitiges Programm, darunter am Samstag eine Sprengung im Gletschergarten zum Thema «Fels». Ein Museumswochenende-Pass kostet 36 Franken.

Dienstag, 14. Mai – 11:53 Uhr

Baukommission stimmt dem Kredit für Verschönerung der Himmelrich- und Tödistrasse zu

(lil) Im Rahmen der entstehenden Genossenschaftssiedlung «Himmelrich 3» (wir berichteten) wird nun deren Umgebung aufgewertet. Der 1,05-Millionen-Kredit wurde von der Baukommission des Grossen Stadtrats gutgeheissen. Er empfiehlt ihn dem Parlament zur Annahme. Somit ist ein weiterer Schritt in Richtung der Verschönerung getan. Genaueres dazu hier.

Die Himmelrich- und Tödistrasse sollen mit Bäumen und Kiesbelag verschönert werden. Am linken Rand sieht man die Neubausiedlung der ABL. (Grafik: ABL)

Die Himmelrich- und Tödistrasse sollen mit Bäumen und Kiesbelag verschönert werden. Am linken Rand sieht man die Neubausiedlung der ABL. (Grafik: ABL)

Dienstag, 14. Mai – 09:01 Uhr

Luzerner Kriminalgericht: 51-Jähriger wegen sexuellen Handlungen mit Kind verurteilt – Beschuldigter geht in Berufung

(lil) Nachdem der Beschuldigte nach eigenen Angaben einem Jungen beim Pinkeln geholfen hat, erstatteten dessen Eltern Anzeige. Das Urteil: Für sexuelle Handlung mit einem Kind winken dem Beschuldigten nebst Geldstrafen fünf Jahre Landesverweis. Sein Anwalt ficht das Urteil an. Mehr zu diesem Fall lesen Sie hier.

Dienstag, 14. Mai – 08:54 Uhr

«Der alte Zopf muss ab»: Die SVP Stadt Luzern fordert die Abschaffung der Erbschaftssteuer für Nachkommen

(lil) Bereits vor 13 Jahren erhob die SVP die Forderung nach der Abschaffung der Nachkommen-Erbschaftssteuer und ist damals knapp gescheitert. Trotz theoretischer Einbussen für die Gemeinden in Millionenhöhe: Die Steuer sei ungerecht und wirtschaftsfeindlich. Die erneute Motion stösst bei FDP und CVP auf offene Ohren, die Grünen und die SP sind für eine Beibehaltung. Mehr dazu lesen Sie hier.

Dienstag, 14. Mai – 08:09 Uhr

Das Luzerner Restaurant Maihöfli liefert neu spanische Köstlichkeiten an das Hotel Beau Séjour

(lil) Das Hotel Beau Séjour besitzt keine eigene Küche. Das kulinarische Angebot soll aber trotzdem ausgebaut werden: Der spanische Koch vom Maihöfli Oscar de Matos wird das Hotel an der Haldenstrasse künftig mit Tapas beliefern. Eine Win-win-Situation für die beiden Unternehmen. Im Maihöfli wird es überdies zu Änderungen sowohl auf der Speisekarte wie auch im Garten kommen. Mehr dazu finden Sie hier im Artikel.

Dienstag, 14. Mai – 07:50 Uhr

Die «Smart City» Luzern bleibt ein vages Gebilde – ein Kommentar

Robert Knobel, Ressortleiter Stadt/Region Luzern

Robert Knobel, Ressortleiter Stadt/Region Luzern

(lil) Am kommenden Donnerstag wird im Luzerner Stadtparlament die «Smart City»-Strategie diskutiert – eine Strategie, die ebenso kritisiert wurde, wie sie vage bleibt. 920 Stellenprozent sollen für die Umsetzung künftig zur Verfügung stehen. Robert Knobel ist gespannt: Sind die ausformulierten Ziele und Versprechungen des Stadtrats fundiert genug, um diese Stellenprozente zu rechtfertigen?

Montag, 13. Mai – 20:04 Uhr

Die Abendgesellschaft Reussbühl feiert am Samstag, 18. Mai ihren 150. Geburtstag mit einem Fest, zusammen mit lokalen Vereinen und der Bevölkerung. Beim Zollhaus Reussbühl am Seetalplatz bietet der Quartierverein den Besuchern von 13.30 bis 17 Uhr Musik, Spiel, Shows, Sport und Fahrten mit Sauerer-Oldtimerbussen durch Reussbühl.

Der Verein setzt sich seit jeher für gemeinnützige Zwecke und den Erhalt von Kulturgut ein. Beim mittlerweile auf dem Seetalplatz wieder aufgebauten ehemaligen Brückenkopf über die Kleine Emme findet am Vormittag ein offizieller Einweihungsakt des Findlings statt.

So sieht der Brückenkopf der ehemaligen Holzbrücke über die Kleine Emme aus. Die Abendgesellschaft Reussbühl erreichte, dass das Holzportal 1959 am Emmenufer wieder aufgebaut wurde, nachdem es im Jahre 1902 abgebrochen und damals dem Schweizerischen Landesmuseum geschenkt worden war. (Bild: PD)

So sieht der Brückenkopf der ehemaligen Holzbrücke über die Kleine Emme aus. Die Abendgesellschaft Reussbühl erreichte, dass das Holzportal 1959 am Emmenufer wieder aufgebaut wurde, nachdem es im Jahre 1902 abgebrochen und damals dem Schweizerischen Landesmuseum geschenkt worden war. (Bild: PD)

Weitere Informationen gibt es hier.

Montag, 13. Mai – 18:16 Uhr

Am Samstag, 25. Mai, findet in Littau von 9 bis 16 Uhr das Kinderfest statt. 25 Littauer Vereine bieten an jenem Tag ehrenamtlich Spiele und Aktivitäten für Familien an. Der Anlass ist öffentlich und kostenlos, mitmachen können Kinder ab zwei Jahren bis zur Oberstufe sowie deren Eltern. Das Kinderfest findet auf dem Areal der Überbauung Fanghöfli statt. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Montag, 13. Mai – 17:35 Uhr

Baustart im alten Posttunnel

(std) Die Arbeiten für die provisorischen Veloabstellplätze im alten Posttunnel beim Bahnhof Luzern haben begonnen. Das bestätigt die Stadt Luzern auf Anfrage. Die Arbeiten dauern bis Anfang Juli, dann werden die rund 400 Abstellplätze bezugsbereit sein, sagt Martin Urwyler, Projektleiter im Tiefbauamt.

Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt von SBB und Stadt, das rund 250 000 Franken kostet. Für Velos erfolgt die Erschliessung mittels Schieberille via Zentral- und Habsburgerstrasse, was «nicht besonders komfortabel ist», sagt Urwyler. Dies, weil es sich um ein Provisorium handelt. Die Stadt will bis 2024 dort eine Velostation «mit normgerechtem Zugang» eröffnen, die SVP hat gegen den Planungskredit aber das Referendum ergriffen.

Montag, 13. Mai – 17:04 Uhr

LUKB reicht Beschwerde gegen Sperrung der Bahnhofstrasse ein

(fmü) Die Luzerner Kantonalbank hat beim Kantonsgericht eine Verwaltungsgerichtsbeschwerde gegen die neuen Verkehrsanordnungen der Bahnhofstrasse eingereicht. Sie fordert flankierende Massnahmen, damit während der Spitzenzeiten im von der Schliessung der Bahnhofstrasse betroffenen Quartier weiterhin eine flüssige Verkehrsführung gewährleistet ist. Mehr dazu gibt es hier.

Montag, 13. Mai – 15:37 Uhr

Dampferfreunde: Sammlung für die «Stadt Luzern» ist gut unterwegs

(pd/fmü) Die Dampferfreunde Vierwaldstättersee wollen sich mit einem Betrag von vier Millionen Franken an der Revision des Dampfschiffs «Stadt Luzern» beteiligen. Wie der Verein mitteilt, konnte bereits gut die Hälfte des vereinbarten Betrags gesammelt werden.

Franzsepp Arnold (Bild: PD)

Franzsepp Arnold (Bild: PD)

An der Generalversammlung vom Samstag wurde ausserdem der 61-jährige Urner Franzsepp Arnold zum neuen Präsidenten des Vereins gewählt. Der abtretende Damian Müller wird neues Ehrenmitglied.

Montag, 13. Mai – 14:02 Uhr

Weniger Fälle für Stadtluzerner Ombudsstelle im 2018

(fmü) Bei der Ombudsstelle der Stadt Luzern sind im vergangenen Jahr 75 Fälle eingegangen – sieben weniger als im Vorjahr. Die meisten Fälle betrafen die Sozial- und Sicherheitsdirektion. Zugenommen haben die verwaltungsinternen Fälle, die von 9 auf 13 stiegen. Mehr dazu

Montag, 13. Mai – 12:16 Uhr

Vor 25 Jahren: Erste Luzerner Fernseh-Station

Philipp Portmann war 1994 der erste Moderator von LTV. (Bild Emanuel Ammon)

Philipp Portmann war 1994 der erste Moderator von LTV. (Bild Emanuel Ammon)

(fmü) Vor genau 25 Jahren nahm die erste Luzerner TV-Station ihren Betrieb auf. Das Vorbild für die jungen Initianten war der amerikanische Kultsender MTV. Wir blicken auf die Anfänge zurück. Hier geht es zum Artikel.

Montag, 13. Mai – 10:40 Uhr

Tausende Chinesen in Luzern

Da ist selbst der Fussgängerstreifen beim Schwanenplatz zu wenig breit. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) Da ist selbst der Fussgängerstreifen beim Schwanenplatz zu wenig breit. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Cars treffen beim Inseli ein. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)Cars treffen beim Inseli ein. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Posieren für das Erinnerungsfoto. (Bild: Nadia Schärli, Luzern, 13. Mai 2019)Posieren für das Erinnerungsfoto. (Bild: Nadia Schärli, Luzern, 13. Mai 2019)
Ordentlich aufgereiht: Die parkierten Reisecars bei der Messe Allmend. Nachdem die Busse die Touristen in der Stadt Luzern beim Inseli abgesetzt hatten, fanden sie sich auf dem Parkplatz bei der Allmend ein. (Bild: Marco Vogel)Ordentlich aufgereiht: Die parkierten Reisecars bei der Messe Allmend. Nachdem die Busse die Touristen in der Stadt Luzern beim Inseli abgesetzt hatten, fanden sie sich auf dem Parkplatz bei der Allmend ein. (Bild: Marco Vogel)
Auch das Löwendenkmal besuchen die Touristen. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)Auch das Löwendenkmal besuchen die Touristen. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Touristen auf dem Grendel. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)Touristen auf dem Grendel. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Hunderte Touristen vom Schwanenplatz. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)Hunderte Touristen vom Schwanenplatz. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Touristen überqueren die Seebrücke. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) Touristen überqueren die Seebrücke. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Ein «Hallo »für den Fotografen beim Inseliquai. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)Ein «Hallo »für den Fotografen beim Inseliquai. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Posieren auf dem Inseli mit der Luzerner Kulisse im Hintergrund. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)Posieren auf dem Inseli mit der Luzerner Kulisse im Hintergrund. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Aufs WC zu gehen scheint ebenfalls ein grosses Bedürfnis zu sein. (Bild: Janick Wetterwald, Luzern, 13. Mai 2019)Aufs WC zu gehen scheint ebenfalls ein grosses Bedürfnis zu sein. (Bild: Janick Wetterwald, Luzern, 13. Mai 2019)
Erinnerungsfoto auf dem Inseli. (Bild: Janick Wetterwald, Luzern, 13. Mai 2019)Erinnerungsfoto auf dem Inseli. (Bild: Janick Wetterwald, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
(Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019) (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
Montagmorgen früh: Das Inseli ist leergeräumt. Securitas und Polizei in Erwartung der ersten Cars. (Bild: Janick Wetterwald, Luzern, 13. Mai 2019)Montagmorgen früh: Das Inseli ist leergeräumt. Securitas und Polizei in Erwartung der ersten Cars. (Bild: Janick Wetterwald, Luzern, 13. Mai 2019)
Wieder abgeholt werden die Gäste am Nachmittag von Bussen der VBL. Diese fahren die Touristen zur Messe Allmend. (Bild: Nadia Schärli, Luzern, 13. Mai 2019)Wieder abgeholt werden die Gäste am Nachmittag von Bussen der VBL. Diese fahren die Touristen zur Messe Allmend. (Bild: Nadia Schärli, Luzern, 13. Mai 2019)
Einsteigen und ab zum Gala-Dinner: Die chinesischen Touristen steigen in die VBL-Busse ein, die sie zur Messe bringen. (Bild: Nadia Schärli, Luzern, 13. Mai 2019)Einsteigen und ab zum Gala-Dinner: Die chinesischen Touristen steigen in die VBL-Busse ein, die sie zur Messe bringen. (Bild: Nadia Schärli, Luzern, 13. Mai 2019)
Die Cars der Reisegruppe wurden nach dem Ausladen der Besucher beim Inseli direkt auf der Allmend parkiert. Von dort aus fahren die Reisebusse dann wieder zurück nach Basel und Zürich, wo die Touristen übernachten. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)Die Cars der Reisegruppe wurden nach dem Ausladen der Besucher beim Inseli direkt auf der Allmend parkiert. Von dort aus fahren die Reisebusse dann wieder zurück nach Basel und Zürich, wo die Touristen übernachten. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 13. Mai 2019)
27 Bilder

4000 Chinesen in Luzern

(zim) Die ersten der heute rund 4000 erwarteten Mitglieder der chinesischen Reisegruppe sind in der Stadt eingetroffen. Von Sightseeing über Shopping bis hin zu Schifffahrten auf dem Vierwaldstättersee – die Stadt wird derzeit von der Anwesenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieser Reisegruppe dominiert. In den kommenden zwei Wochen werden rund 12'000 Chinesinnen und Chinesen in Luzern erwartet. Mehr dazu lesen Sie hier.

Montag, 13. Mai – 10:13 Uhr

Neue Helme für Luzerner Polizei

So sehen die neuen Helme der Luzerner Polizei aus. (Bild: PD)

So sehen die neuen Helme der Luzerner Polizei aus. (Bild: PD)

(spe) Die Luzerner Polizei kauft neue Ausrüstung. Dabei handelt es sich um Schlagschutzhelme, kombiniert mit einer Schutzmaske, wie sie bereits heute im Einsatz sind. Die bisherige Ausrüstung müsse altershalber ersetzt werden, sagt Adelrich Camenzind, Chef Logistik der Luzerner Polizei. «Die Helme kommen beim sogenannten unfriedlichen Ordnungsdienst, etwa bei Demonstrationen oder FCL-Spielen zum Einsatz». Die Ausrüstung soll vor Schlägen und Stössen sowie Reizstoffen schützen. Der Helm inklusive Maske zählt zur persönlichen Schutzausrüstung der Polizisten.

Die alten Helme sind rund 20-jährig. «Dank moderner Technologien und Materialien weist der neue Helm eine höhere Schutzfunktion und besseren Tragekomfort auf», erklärt Camenzind. Die neue Ausrüstung liesse sich auch individueller anpassen. Das neue System wird voraussichtlich im dritten Quartal 2019 an rund 300 Polizisten abgegeben und kostet rund 1000 Franken pro Person. Den Zuschlag für die Beschaffung hat die Alpine Fox GmbH aus Oberdorf NW erhalten.

Montag, 13. Mai – 09:00 Uhr

Plakatkampagne «Tauben nicht füttern»

So sieht das Plakat aus (Bild: PD)

So sieht das Plakat aus (Bild: PD)

(zim) In der Innenstadt weisen bis am 27. Mai Plakate darauf hin, dass Tauben nicht gefüttert werden sollen. Das Füttern von Vögeln hat laut Meldung der Stadt negative Folgen: Die Anzahl Tauben steigt schnell an und die Verschmutzung der Stadt durch Taubenkot nimmt entsprechend zu. Bei einer Häufung von Tieren auf engem Raum besteht zudem die Gefahr, dass Krankheiten zwischen den Tauben übertragen werden. Um das Taubenfüttern zu unterbinden, sprechen Mitarbeitende der städtischen SIP Leute an, die Tauben füttern.

Sonntag, 12. Mai – 18:03 Uhr

Es ist ein unrühmlicher Abgang des Rekordmeisters: GC-Anhänger stürmen beim Spiel gegen den FC Luzern von den Rängen und provozieren einen Spielabbruch. Die Partie wird wohl mit einem 3:0-Forfait-Sieg für die Luzerner gewertet. Somit wäre GC abgestiegen.

Sonntag, 12. Mai – 13:28 Uhr

Ruopigen erhält besseren ÖV-Anschluss

Im Luzerner Stadtparlament sind derzeit zwei Postulate zur ÖV-Erschliessung von Ruopigen hängig. Laut dem Stadtrat soll sich die Situation bereits Ende 2019 verbessern. Ein Quartier wird neu per Bus erschlossen.

Sonntag, 12. Mai – 11:32 Uhr

Demo gegen Spange Nord

Das Transparent der Gegenbewegung ist mittlerweile in der ganzen Stadt Luzern bekannt. Das Transparent der Gegenbewegung ist mittlerweile in der ganzen Stadt Luzern bekannt.
Auch diese drei Knirpse trotzten dem Wetter um bei der Demo dabei zu sein.Auch diese drei Knirpse trotzten dem Wetter um bei der Demo dabei zu sein.
Der Protestmarsch führe durch die Luzerner Altstadt.Der Protestmarsch führe durch die Luzerner Altstadt.
Vor rund einem Jahr formierten sich die Anwohner gegen das Projekt.Vor rund einem Jahr formierten sich die Anwohner gegen das Projekt.
Zahlreiche Personen schlossen sich spontan dem Protestzug an. Zahlreiche Personen schlossen sich spontan dem Protestzug an.
Das Wetter machte derweil nur bedingt mit.Das Wetter machte derweil nur bedingt mit.
Davon liesen sich die Teilnehmer jedoch nicht beeindrucken.Davon liesen sich die Teilnehmer jedoch nicht beeindrucken.
Was als Stadtzentrum definiert wird, ist einer von vielen Disskussionpunkten um die Spange Nord.Was als Stadtzentrum definiert wird, ist einer von vielen Disskussionpunkten um die Spange Nord.
Ist das Projekt tatsächlich schon gestorben?Ist das Projekt tatsächlich schon gestorben?
Der Protestmarsch führte zum Nationalquai.Der Protestmarsch führte zum Nationalquai.
Dort sprach auch Regierungsratskandidatin Korintha Bärtsch (Grüne) zu den Teilnehmern.Dort sprach auch Regierungsratskandidatin Korintha Bärtsch (Grüne) zu den Teilnehmern.
Neben Korintha Bärtsch gehörte auch der SP-Kantonsrat Marcel Budmiger zu den Sprechern.Neben Korintha Bärtsch gehörte auch der SP-Kantonsrat Marcel Budmiger zu den Sprechern.
Die Meinung der Gegner ist klar.Die Meinung der Gegner ist klar.
...Und er machte auch noch seine Aufwartung....Und er machte auch noch seine Aufwartung.
14 Bilder

«Spange No»: Der Protestmarsch in Bildern

(fmü) Das Projekt Spange Nord reisst gleich an einer Vielzahl von Fronten tiefe Meinungsgräben auf. Am Samstag riefen die Anwohner der betroffen Quartiere Maihof und Fluhmatt zum Protestmarsch durch die Luzerner Altstadt auf. Gemäss Luzerner Polizei trotzten mindestens 1000 Personen dem garstigen Wetter. Mehr dazu erfahren Sie unter diesem Link.

Sonntag, 12. Mai – 09:46 Uhr

Der Hang der brennenden Beine

Das Velo steht im Fokus: Im Rahmen der Luzerner Velonacht fand der Hilliminator am Samstag statt. Im Bild ist Michael Pfeiler.Das Velo steht im Fokus: Im Rahmen der Luzerner Velonacht fand der Hilliminator am Samstag statt. Im Bild ist Michael Pfeiler.
Der Regen erschwerte das Rennen für die Velofahrer erheblich. Im Bild ist Michel Tubée.Der Regen erschwerte das Rennen für die Velofahrer erheblich. Im Bild ist Michel Tubée.
Grinsen die beiden etwa? Im Bild sind Simon Büchele und Niki Hug.Grinsen die beiden etwa? Im Bild sind Simon Büchele und Niki Hug.
Man beachte: Michel Tubées Oberschenkelmuskulatur. Ohne die ginge wohl nichts.Man beachte: Michel Tubées Oberschenkelmuskulatur. Ohne die ginge wohl nichts.
Hilliminator in Luzern: Das Bergrennen für Velo-Enthusiasten.Hilliminator in Luzern: Das Bergrennen für Velo-Enthusiasten.
Der Wind machte den Athleten zu schaffen.Der Wind machte den Athleten zu schaffen.
Im Bild: Ein kämpfender Michael Pfeiler.Im Bild: Ein kämpfender Michael Pfeiler.
Ein Eindruck der Rennstrecke.Ein Eindruck der Rennstrecke.
Hilliminator in Luzern.Hilliminator in Luzern.
Die Kandidaten traten mit Rennvelos, Mountainbikes und gar Cargovelos an.Die Kandidaten traten mit Rennvelos, Mountainbikes und gar Cargovelos an.
Hilliminator in Luzern.Hilliminator in Luzern.
Hilliminator in Luzern.Hilliminator in Luzern.
Hilliminator in Luzern.Hilliminator in Luzern.
Die Zuschauer feuern die Wettkämpfer heftig an. Im Bild sind Simon Büchele, Raphael Knecht und Sven Fürst.Die Zuschauer feuern die Wettkämpfer heftig an. Im Bild sind Simon Büchele, Raphael Knecht und Sven Fürst.
Pascal Kiser (Mitte) ist erst 11 Jahre alt.Pascal Kiser (Mitte) ist erst 11 Jahre alt.
15 Bilder

«Hilliminator»-Rennen: Velo-Enthusiasten kämpfen sich 300 Meter bergauf

(fmü) «Hilliminator» nennt sich das Rennen, das am Samstag zum 6. Mal in der Stadt stattfand. Insgesamt 70 Männer und 5 Frauen wollten die steile Hochbühlstrasse bezwingen, sie traten mit Rennvelos, Mountainbikes und gar Cargovelos an. Mehr zu diesem schweisstreibenden Rennen gibt es hier.

Samstag, 11. Mai – 20:15 Uhr

Trotz hoffnungsloser Situation für GC sind die Zürcher ernstzunehmende Gegner für den FC Luzern

(lil) Am Sonntagnachmittag tritt der FC Luzern gegen die Grasshoppers an. Auch wenn sich der Ligaerhalt für die Zürcher äusserst schwierig gestaltet, können sie für die Luzerner unberechenbare Gegner sein. Das Heimspiel gegen GC hat daher für FCL-Trainer Thomas Häberli eine enorme Bedeutung. Mehr dazu hier im Artikel.

Samstag, 11. Mai – 15:00 Uhr

Anmeldung für die Seeüberquerung Luzern ist geöffnet

(pd/lil) Der Verein Seeüberquerung Luzern organisiert heuer die 9. Seeüberquerung. Sie findet am Sonntag, 18. August statt. Das OK des Vereins erhöhte aufgrund reger Nachfrage die Teilnehmerzahl von 500 auf 600 Schwimmer. Letztes Jahr war der Breitensportanlass nämlich komplett ausgebucht.

Das Anmeldeportal ist nun geöffnet – «Es hed, so lang's hed!»

Samstag, 11. Mai – 10:12 Uhr

Heilpädagogen-Studium beliebt wie nie zuvor

(fmü) 120 Personen starten im Herbst die Ausbildung zur Schulischen Heilpädagogin an der PH Luzern. Das behebt den bestehenden Mangel aber nicht. Dafür braucht es neue Ansätze – solche werden derzeit diskutiert. Zum Artikel geht es hier.

Freitag, 10. Mai – 21:58 Uhr

Bier-Kultur im Sinnlicht

(Bild: Leserbild)

(Bild: Leserbild)

(zfo) Am Wochenende finden die ersten Luzerner Bier-Kultur-Tage statt. Im Eventlokal Sinnlicht an der Industriestrasse lassen sich die Spezialitäten von zwölf Brauereien degustieren - vom Krienser «Mons» bis zum «Bert Bier» aus Luthern.

Öffnungszeiten: Freitag 17 bis 23 Uhr; Samstag 14 bis 23 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Franken (inkl. Degustationsglas).

Freitag, 10. Mai – 21:12 Uhr

Riesige Touristengruppe besucht Luzern

(zfo) Am Montag wird in der Stadt Luzern eine 4000-köpfige Reisegruppe erwartet. Das stellt die Stadt vor einige logistische Herausforderungen. Wir haben bei den Stadträten Adrian Borgula und Franziska Bitzi nachgefragt, inwiefern Luzern von der Reisegruppe profitiert. Mehr dazu lesen Sie hier.

Freitag, 10. Mai – 20:03 Uhr

Neubau im Würzenbach-Quartier

Der Neubau an der Würzenbachmatte. (Visualisierungen: Hanspeter Oester Reto Pfenninger Architekten AG, Zürich)

Der Neubau an der Würzenbachmatte. (Visualisierungen: Hanspeter Oester Reto Pfenninger Architekten AG, Zürich)

(zfo) Im Luzerner Stadtquartier Würzenbach werden 13 Häuser aus den 60er Jahren abgerissen. Es entsteht ein Neubau mit 50 Wohnungen. Mehr dazu gibt es hier.

Freitag, 10. Mai – 19:15 Uhr

Zurück in die Vergangenheit mit dem Luzerner «Stapi»

(zfo) Ein Zeitreisebüro will Interessierte auf Erkundungstour durch die Vergangenheit schicken. An der Eröffnung liess sich der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli einen Ausflug in einen urzeitlichen Egolzwiler Bauernhof schmackhaft machen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Freitag, 10. Mai – 17:14 Uhr

Doppelspitze für «Lisa»

(sam) Der Luzerner Verein Lisa setzt sich für die Interessen der Sexarbeitenden ein. An der Mitgliederversammlung vom Donnerstag wurde ein Co-Präsidium gewählt. Das Amt teilen sich Iris Heydrich und Katharina Hubacher. Die Neubesetzung wurde nötig, weil die bisherige Präsidentin – Alt-SP-Regierungsrätin Yvonne Schärli – den Vorstand letzten August vorzeitig verliess. Schärli hatte das Amt seit 2015 inne. Auch Anita Schmidlin verliess den Vorstand. Zum Angebot des Vereins gehören der Beratungscontainer-Hotspot im Ibach und der Mittagstisch Rosa im Zentrum Barfüesser in der Stadt Luzern. Zu dem werden die Sexarbeiterinnen in medizinischen und in administrativen Belangen mit Ärztinnen und Juristinnen unterstützt.

Im Jahr 2018 leistete der Verein an 202 Abenden jeweils drei Stunden Beratungseinsätze im Container Hotspot. Genutzt wurde das Angebot von Prostituierten, mehrheitlich aus Bulgarien, Ungarn und der Schweiz. 1903 Besucher konnte der Hotspot im Jahr 2018 verzeichnen. Der Vorstand arbeitet ohne Lohn und engagierte sich letztes Jahr mit 582 Stunden. Das Jahr 2018 wurde mit einem Gewinn von 9.15 Franken abgeschlossen, das Vereinsvermögen betrug knapp 18 000 Franken. Weitere Infos zu «Lisa» sind unter www.verein-lisa.ch abrufbar.

Freitag, 10. Mai – 16:05 Uhr

Frau bei Bushaltestelle überfallen und verletzt

(pd/spe) Bei der Bushaltestelle Kreuzstutz ist am vergangenen Wochenende eine Frau in eine Glasscheibe gestossen und beraubt worden. Die Frau zog sich dabei Schnittverletzungen zu. Die Polizei sucht Zeugen. Mehr dazu gibt es hier.

Freitag, 10. Mai – 15:15 Uhr

Sieben Bands und 30 Stände: Abschlussfest Bauarbeiten Grendel und Löwengraben

Der Flyer zum Fest (Bild: PD)

Der Flyer zum Fest (Bild: PD)

(pd/fmü) Die Arbeiten an der Achse Grendel, Falkenplatz, Löwengraben konnten Ende Jahr 2018 abgeschlossen werden. Die Aufwertung sei für die Anrainer mit Belastungen wie Lärm, Stau, eingeschränkte Zugänge zu den Liegenschaften und weniger Kundschaft verbunden gewesen, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadt Luzern. Daher unterstützt die Stadt nun ein privates Organisationskomitee, das den Abschluss der Arbeiten am Samstag, 18. Mai, mit einem Fest feiern will. Dies dauert von 12 bis 19 Uhr. An rund 30 Ständen zeigen die Altstadt-Läden ihre Produkte, auch Getränke und Esswaren werden angeboten. Auf der Falkenplatz-Bühne sorgen sieben Bands für die musikalische Unterhaltung. Mehr Infos gibt es unter www.loewengraben.info.

Freitag, 10. Mai – 14:02 Uhr

Jeder vierte Velofahrer verstösst gegen Regeln

(fmü) Die Luzerner Polizei führte am Donnerstag eine Verkehrskontrolle mit Fokus auf Velofahrer durch. An 4 kontrollierten Lichtsignalanlagen wurde insgesamt 20 Velofahrern und einem Autofahrer eine Ordnungsbusse wegen Nichtbeachten des Rotlichts ausgestellt. Sechs Bussen betrafen das Befahren des Trottoirs.

Freitag, 10. Mai – 12:41 Uhr

Auktion auf dem Kornplatz

(fmü) Sind Sie beim Aufräumen auf etwas Skurriles, Einzigartiges mit einer Geschichte gestossen und Sie wollen es zwar nicht behalten, aber auch nicht wegwerfen? In einer öffentlichen Auktion werden am Samstag um 11:30 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr auf dem Kornmarkt ausgewählte Stücke versteigert. Der Erlös geht an die am Marktplatz 60plus vertretenen Organisationen. Mehr Informationen zum Marktplatz 60plus und zum Programm gibt es unter luzern60plus.ch/marktplatz-60plus.

Freitag, 10. Mai – 11:30 Uhr

Blumen schmücken ab jetzt die Kapellbrücke

(fmü) Die Stadtgärtner haben am Donnerstag 278 Blumenkästen an der Kapellbrücke in der Stadt Luzern angebracht. Zum Montieren und dem anschliessenden Wässern waren sechs Leute von 5 Uhr bis etwa halb 9 Uhr im Einsatz. Zum vollständigen Text geht es hier.

Freitag, 10. Mai – 10:08 Uhr

Treuebarometer des Grossen Stadtrats

(fmü) Wegen vielen Rücktritten verändert sich die personelle Zusammensetzung des Grossen Stadtrats ständig. Wie sich zeigt, sind in dieser Legislatur die CVPler am konstantesten. Am wenigsten treu sind Grüne und SVP, wie man in der Tabelle sieht:

Zum ganzen Text geht es hier.

Freitag, 10. Mai – 07:01 Uhr

Im «Storchen» geht eine Ära zu Ende: Die Wirtin erzählt

(dvm) Der «Storchen» am Kornmarkt in der Luzerner Altstadt steht seit einigen Tagen leer. Die langjährige Wirtin blickt im Guten zurück auf ihre Zeit in der Weinstube. Und sagt, wie es in ihrem Leben jetzt weitergeht. Hier geht es zum Artikel.

Donnerstag, 9. Mai – 21:06 Uhr

«UntergRundgang» in der Stadt Luzern

(stg) Die beliebten Stadtrundgänge durchs Stadtluzerner Untergrund-Quartier führen neuerdings auf die Spuren von Bären und Elefanten. Wer erinnert sich noch an diese Hausfassaden zwischen Kasernenplatz und Kreuzstutz? Hier geht es zum Artikel.

Donnerstag, 9. Mai – 18:33 Uhr

Hundertjähriger Abwasserkanal

(stg) Täglich fahren Tausende von Autos über die Pilatusstrasse in der Stadt Luzern. Was der Verkehrsteilnehmer nicht ahnt: Darunter befindet sich ein hundertjähriger Abwasserkanal, der dringend saniert werden muss. Um die Auswirkungen auf den Verkehr möglichst gering zu halten, setzt man auf ein neuartiges Verfahren. Hier geht es zum Artikel.

Donnerstag, 9. Mai – 16:48 Uhr

Ein Ständli zum Muttertag

Jodlerklub Heimatchörli (Bild: PD)

Jodlerklub Heimatchörli (Bild: PD)

(fmü) Zu Ehren aller Mütter – am kommenden Sonntag ist Muttertag – lädt der Frauenjodlerklub Heimatchörli Luzern am Samstag zur Jodlermesse in der Hofkirche Luzern ein. Anschliessend gibt der Klub ein Muttertagsständli. Der Gottesdienst beginnt um 17.15 Uhr. Der Eintritt ist frei, laut einer Mitteilung gibt es eine Kollekte.

Donnerstag, 9. Mai – 15:45 Uhr

CSS hält an Abrissplänen an der Tribschenstrasse fest

(fmü) Die CSS will die Ausbaupläne des Hauptsitzgebäudes wie geplant durchführen. Weil der Innerschweizer Heimatschutz und weitere Verbände gegen den Abriss des unmittelbar angrenzenden Gewerbegebäudes Einsprache eingereicht hatten, hat die CSS zwar eine Integration in das Neubauprojekt nochmals geprüft. «Wir kommen jedoch zum Schluss, dass der Prozess mit zu vielen Kompromissen und Unbekannten behaftet ist», heisst es von Seiten der CSS. Ob es zum baldigen Abbruch des Gebäudes kommen wird, bleibt aber weiterhin offen. Mehr dazu gibt es hier.

Donnerstag, 9. Mai – 14:10 Uhr

Fossilien im Natur-Museum Luzern

Ein Ammonitenquerschnitt (Bild: PD)

Ein Ammonitenquerschnitt (Bild: PD)

(fmü) Vom 18. Mai bis 27. Oktober findet im Natur-Museum Luzern die Ausstellung «Ein Blinzeln aus der Vergangenheit» statt. Dort werden 300 Jahre Sammlungsgeschichte anhand ausgewählter Fossilien präsentiert, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Über 100 Objekte vom versteinerten Ammoniten bis zu einem Ichthyosaurier werden dort gezeigt. Weitere Informationen gibt es unter www.naturmuseum.ch.

Donnerstag, 9. Mai – 12:06 Uhr

Simone Aschwanden wird neue Prorektorin der Kanti Alpenquai

Simone Aschwanden (Bild: PD)

Simone Aschwanden (Bild: PD)

(pd/fmü) Simone Aschwanden – Lehrerin für Wirtschaft und Recht – übernimmt die Stelle von Gabrijela Pejic, die zur Rektorin der Kantonsschule Menzingen gewählt wurde.

Aschwanden hat an der Universität Basel Wirtschaftswissenschaften studiert und erlangte anschliessend das Lehrdiplom für Maturitätsschulen. Seit 2013 unterrichtet sie an der Kantonsschule Alpenquai.

Rektor Hans Hirschi hat die 40-Jährige auf den 1. August 2019 zur neuen Prorektorin der Stufe 3/4 gewählt.

Donnerstag, 9. Mai – 11:11 Uhr

Dialogwoche Alkohol: Mit Rauschbrillen unterwegs

(fmü) Heute Abend werden Mitarbeitende der Sicherheit Intervention Prävention in der Stadt im Rahmen der Dialogwoche Alkohol mit sogenannten Rauschbrillen unterwegs sein, die einen bestimmten Alkoholpegel simulieren. Spielerisch sollen Passantinnen und Passanten darauf aufmerksam gemacht werden, wie Alkohol wirkt, heisst es in einer Mitteilung. Die SIP der Stadt Luzern beteiligt sich jedes Jahr an der Dialogwoche Alkohol.

Donnerstag, 9. Mai – 09:50 Uhr

Stadtluzerner Familien zahlen durchschnittlich 2430 Franken Miete

(fmü) Die Mietpreise für Wohnungen in einer familientauglichen Grösse klaffen in den grössten Schweizer Städten weit auseinander. Luzern liegt im Vergleich von zehn Städten auf dem sechsten Platz. Hier geht es zum Text.

Median-Miete für eine 4,5 Zimmer-Wohnung im Vergleich:

100 bis 110 Quadratmeter
Stadt Miete (in CHF)
Genf 3'820
Zürich 3'073
Lausanne 2'850
Basel 2'660
Bern 2'600
Luzern 2'430
Winterthur 2'400
Biel 2'110
Lugano 2'050
St. Gallen 2'004
Donnerstag, 9. Mai – 09:02 Uhr

FCL verlängert mit Schürpf

(fmü) Der FC Luzern hat mit Stürmer Pascal Schürpf den bis 2020 dauernden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2022 verlängert. Dazu wurde ein kreatives Video gedreht:

Zum Text geht es hier.

Donnerstag, 9. Mai – 06:54 Uhr

Kommentar zum Veloparking

(jwe) Die Stadtluzerner befinden am 19. Mai über den Projektierungskredit von 2,05 Millionen Franken für ein Veloparking unter der Bahnhofstrasse. Redaktor Roman Hodel sagt, weshalb das Geld gut investiert ist.

Hier geht's zu seinem Kommentar.

Mittwoch, 8. Mai – 21:08 Uhr

Film über Reformierte

(fmü) Die Luzerner Filmemacherin Antonia Meile hat eine Dokumentation über die Reformierte Kirche Luzern gedreht, wie letztere mitteilt. Die Premiere findet am Freitag, 17. Mai, um 18 Uhr in der Citykirche Matthäus in Luzern statt. Der 27-minütige Film namens «Semper Reformanda» gebe «einen Einblick in die Vielfalt und Stärken der Reformierten Kirche Luzern».

Mittwoch, 8. Mai – 18:42 Uhr

Vor Luzerner Gericht: Freiheitsberaubung, Diebstahl, Drogen

(zfo) Ein Drogenabhängiger sperrte seine Freundin ein und stahl mehrere Fahrzeuge. In Luzern klaute er zudem ein E-Bike. An die Taten erinnert er sich nicht. Die Verhandlung am Luzerner Kriminalgericht dauerte am Mittwoch nur eine Stunde. Hier geht es zum Artikel.

Mittwoch, 8. Mai –17:00 Uhr

Im Bahnhof wird rund 100 Meter lange Anzeigetafel montiert

(fmü) Die Arbeiten im Bahnhof Luzern, die bis Ende Mai dauern und jeweils in der Nacht stattfinden, sind gestartet. Dabei werden 11 Displays über den Gleisen montiert. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie:

Eine der 10 Meter langen digitalen Anzeigetafeln wird montiert. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019) Eine der 10 Meter langen digitalen Anzeigetafeln wird montiert. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019)
Die Arbeit braucht viel Fingerspitzengefühl. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019) Die Arbeit braucht viel Fingerspitzengefühl. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019)
Mit einem Kran wird die Anzeigetafel hinauf befördert. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019)Mit einem Kran wird die Anzeigetafel hinauf befördert. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019)
Insgesamt werden 11 Tafeln montiert. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019) Insgesamt werden 11 Tafeln montiert. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019)
Die digitale Anzeige wird ab Anfang Juni Informationen zu Bus-, Bahn- und Schiffverbindungen anzeigen. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019)Die digitale Anzeige wird ab Anfang Juni Informationen zu Bus-, Bahn- und Schiffverbindungen anzeigen. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019)
Alle Arbeiten erfolgen unter der Woche, immer von Mitternacht bis am frühen Morgen. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019) Alle Arbeiten erfolgen unter der Woche, immer von Mitternacht bis am frühen Morgen. (Bild: Urs Flüeler/Keystone, Luzern, 8. Mai 2019)
6 Bilder

Am Bahnhof Luzern wird die digitale Anzeigentafel montiert

Mittwoch, 8. Mai –16:14 Uhr

Grosser Stadtrat: Demissionierungen in der SVP-Fraktion

(pd/hor/fmü) Gleich drei der sieben Mitglieder der SVP-Fraktion im Grossen Stadtrat geben auf den 6. Juni ihren Rücktritt bekannt: Peter With (seit 2011, vorher sieben Jahre Einwohnerrat in Littau), Mario Willimann (seit 2016) und Urs Zimmermann (seit 2012). Letzterer ist laut einer Mitteilung der SVP beruflich stark gefordert und demissioniert deshalb, Willimann beginnt eine Weiterbildung und With ist seit 2018 Präsident des kantonalen KMU- und Gewerbeverbands. Diese Termine fielen oft mit jenen des Parlaments zusammen. Die auf der Wahlliste nächstfolgenden Kandidaten seien bereit, am 27. Juni die Nachfolge anzutreten: Oliver Heeb, Adrian Achermann und Patrick Zibung.

Oliver Heeb wird als SVP-Mitglied der Einbürgerungskommission zurücktreten. Als Nachfolgerin wurde Jana Pedone nominiert.

Mittwoch, 8. Mai –14:52 Uhr

Unterwasser-Parking für Velos hat nur wenig Chancen

(fmü) Die Idee vom Veloparking unter der Reuss statt unter der Bahnhofstrasse sorgt für unterschiedliche Reaktionen. Einige finden sie prüfenswert, andere empfinden sie als Affront. Stadtrat Adrian Borgula erklärt, warum am aktuellen Veloparking-Projekt derweil nicht gerüttelt wird. Hier geht es zum Artikel.

Mittwoch, 8. Mai –14:06 Uhr

Buch über die Märkte

(fmü) In der städtischen Schriftenreihe «Luzern im Wandel der Zeiten» ist ein neues Buch erschienen. Es heisst «Märkte und Messen in Luzern» und beleuchtet gemäss einer Mitteilung der Stadt den Ursprung sowie den Wandel von Luzerns Märkten und Messen im Laufe der Zeit, illustriert mit «vielen beeindruckenden» Fotos. Verfasst wurde es von Heiri Hüsler, ehemaliger stellvertretender Leiter der städtischen Gewerbepolizei und ein Kenner der Märkte. Zu beziehen ist es für 35 Franken beim Stadtarchiv oder im Buchhandel.

Mittwoch, 8. Mai –12:43 Uhr

Fitnesspark National wird modernisiert

(jwe) Die Migros Genossenschaft Luzern teilte heute mit, dass sie über 9 Millionen Franken in die Modernisierung des Fitnessparks National investieren. Ab Juni 2019 bis im Herbst 2021 steht ein nahezu kompletter Um- und Ausbau an. Mehr zu den insgesamt vier Modernisierungs-Etappen lesen sie hier.

Mittwoch, 8. Mai – 11:45 Uhr

CVP Stadt Luzern nominiert Gmür und Stadelmann

Andrea Gmür-Schönenberger und Karin Stadelmann (Bilder: LZ)

Andrea Gmür-Schönenberger und Karin Stadelmann (Bilder: LZ)

(fmü) Die CVP Stadt Luzern beschloss an der Parteiversammlung vom Dienstag zwei Mal die Ja-Parole zu den städtischen Vorlagen und sagt Nein zur AFR 18. Für die Nationalratswahlen im Herbst nominiert sie Andrea Gmür-Schönenberger und Karin Stadelmann, wie es in einer Mitteilung heisst.

Mittwoch, 8. Mai – 09:57 Uhr

Lucerne Festival stellt die Veranstaltungen an Ostern und am Piano ein

(fmü) Lucerne Festival gab am Dienstag bekannt, dass es sich stärker auf das international erfolgreiche Sommer-Festival fokussieren will. Als Ersatz für das eingestellte Oster- und Piano-Festival gibt es zwei zusätzliche Festival-Wochenende im Frühling und Herbst. Der Intendant Michael Haefliger und Hubert Achermann, Stiftungsratspräsident Lucerne Festival, nach dem Aus des Luzerner Oster- und Pianofestivals im Interview:

Und unser Kommentar dazu:

Dienstag, 7. Mai – 21:05 Uhr

Videospiel: Neues Projekt an der PH Luzern

(fmü) Verschmelzung von Unterhaltung und Wissensvermittlung: Das ist das Ziel eines neuen Projekts der Pädagogischen Hochschule Luzern. «The Journey of Europe» ist der Name eines Videospiels, in welchem man mit Herausforderungen konfrontiert wird, welche sich Flüchtlingen auf ihrer Flucht stellen. Mehr dazu:

Dienstag, 7. Mai – 19:26 Uhr

2. Luzerner Velonacht

(rem) Am 11. Mai feiert Luzern das Velo. Zum zweiten Mal findet die Velonacht statt. Vier Organisationen und 15 Velohändler sind dabei. Teil des Anlasses ist auch der Hilliminator, ein Bergsprint über 300 Meter und 60 Höhenmeter an der Hochbühlstrasse. Infos: www.luzernervelonacht.ch

Dienstag, 7. Mai – 18:39 Uhr

Energieprojekte in Luzern entdecken

(rem) An «EnergieTatOrten» in Luzern kann man neu mehr über die Energiewende erfahren. Die Entdeckungstouren zeigen auf spielerische Weise, wo und wie die Energiewende heute und in Zukunft umgesetzt wird.

Dienstag, 7. Mai – 18:02 Uhr

Grösste Reisegruppe aller Zeiten

(rem) Eine Gruppe von Geschäftsreisenden tourt im Mai zusammen sechs Tage durch die Schweiz. Halt machen die Touristen auch in Luzern. Das ist mit grösseren Vorbereitungen verbunden – denn die Reisegruppe zählt insgesamt rund 12’000 Personen:

Dienstag, 7. Mai – 17:25 Uhr

Himmelrich: Verschönerung der Umgebung wird in Angriff genommen

(fmü) Mit dem «Himmelrich 3» entsteht in der Luzerner Neustadt zurzeit eine neue Genossenschaftssiedlung der Allgemeinen Baugenossenschaft Luzern (ABL). Der Bau ist weit fortgeschritten. Jetzt wird die Verschönerung der Umgebung aufgegleist. Im Juni sollen die ersten Wohnungen bezugsbereit sein. Mehr dazu erfahren Sie hier:

Dienstag, 7. Mai – 15:56 Uhr

Die Baustellen von FCL-Sportchef Remo Meyer

(fmü) Der FCL kämpft momentan um den Ligaerhalt. Doch Sportchef Remo Meyer ist zuversichtlich, dass die Luzerner auch die nächste Saison in der Super League bestreiten werden. Da gibt es ein paar Baustellen: Trainer, Torhüter, auslaufende Verträge, Vertragsverlängerungen, mögliche Abgänge und Leihen. Zum Artikel geht es hier:

Dienstag, 7. Mai – 14:22 Uhr

Mann nach Drogenverkauf festgenommen

(pd/spe) Die Luzerner Polizei hat einen 23-jährigen Mann aus Albanien vorläufig festgenommen. Kurz nach 15 Uhr am Montag hatte eine zivile Patrouille der Luzerner Polizei an der Pilatusstrasse zwei Männer bei einem Drogengeschäft beobachtet.

Beide seien kurze Zeit später angehalten und festgenommen worden, teilte die Luzerner Polizei am Dienstag mit. Beim mutmasslichen Käufer, einem 33-jährigen Schweizer, fand die Polizei 9 Gramm Kokain. Er wurde nach der Einvernahme wieder entlassen.

Dienstag, 7. Mai – 13:02 Uhr

Luzerner Polizei zieht vier Autos aus dem Verkehr

(pd/fmü) In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Luzerner Polizei in der Stadt Luzern mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt. Das Hauptaugenmerk galt den technisch abgeänderten Fahrzeugen, wie es in einer Mitteilung heisst. Insgesamt wurden 54 Autos kontrolliert. Vier Personenwagen wurden sichergestellt und werden beim Strassenverkehrsamt einer Expertise unterzogen. 12 Fahrzeuglenkende werden wegen diverser Beanstandungen an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Dienstag, 7. Mai – 11:05 Uhr

Deutlich weniger Einbürgerungsgesuche

(dvm) Die Stadtluzerner Einbürgerungskommission behandelte im Berichtsjahr 2018 insgesamt 300 Einbürgerungsgesuche (504 Personen), 71 weniger als im Vorjahr. Das teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Insgesamt wurde 434 Personen (Vorjahr: 558) das Luzerner Stadtbürgerrecht zugesichert. Im Vorjahr waren es noch 558 Personen, die das Bürgerrecht der Stadt Luzern erhielten. Die Rangliste der Nationalitäten führen die srilankischen Staatsangehörigen (57 Personen) an, gefolgt von Serbien (52 Personen) und Deutschland (44 Personen).

Vier gesuchstellenden Personen wurde das Luzerner Stadtbürgerrecht nicht zugesichert, wie die Stadt weiter mitteilte. Dies wegen mangelnder Integration im Erwerbsleben beziehungsweise fehlender wirtschaftlicher Selbstständigkeit, weil sich der Wohnsitz mehrheitlich im Ausland befindet oder wegen Wohnsitzwechsels in einen anderen Kanton. Bei 65 Personen habe man das Einbürgerungsgesuch sistiert, etwa wegen mangelnden Deutschkenntnissen, Einträgen im Strafregister, Steuerschulen oder Betreibungen.

Beim Ressort Bürgerrechtswesen, das die Einbürgerungsgesuche für die Kommission verwaltet, sind insgesamt 245 Gesuche pendent, 111 weniger als im Vorjahr. Wegen der neuen und strengeren Einbürgerungsgesetzgebung seit 2018 seien in der Stadt Luzern deutlich weniger Gesuche eingegangen. Insgesamt habe man 115 neue Gesuche – im Vorjahr waren es noch 350 – registriert.

Montag, 6. Mai – 21:15 Uhr

Kantonalbank baut Zugang um

Der Eingang zur Kasse und zum Lift wird ebenerdig. (Bild: PD)

Der Eingang zur Kasse und zum Lift wird ebenerdig. (Bild: PD)

(rem) Die Luzerner Kantonalbank baut den Personen-Zugang zu ihrem Parkhaus an der Pilatusstrasse 12 hindernisfrei um. Der Umbau dauert fünf Monate. Der Zu- und Ausgang zum Parkhaus führt über das provisorische Treppenhaus in der Passage vis-à-vis von Cartolino, neben der Cysat-Apotheke. Die Zu- und Ausfahrt für Fahrzeuge ist vom Umbau nicht betroffen.

Montag, 6. Mai – 19:00 Uhr

Neuer Anlauf für Smart City

(hb) Luzerns Stadtrat stellt dem Parlament auf Ende 2021 einen weiteren Bericht und Antrag zur Digitalstrategie in Aussicht. Darin will er «mögliche Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen» aufzeigen. Auch sollen die Vorteile der Strategie «vertieft aufgezeigt werden». Das schreibt der Stadtrat in seiner Antwort auf ein Postulat, das Luzia Vetterli (SP) Anfang März namens der Geschäftsprüfungskommission eingereicht hatte. Der Stadtrat will in den kommenden zehn Jahren die «digitale Transformation» umsetzen. Das Ziel ist, möglichst viele Informationen und Dienstleistungen der Verwaltung im virtuellen Raum abwickeln zu können – vom Baugesuch bis zur Raumreservation. 14,4 Millionen Franken soll die Strategie kosten, zu der eine neue «Fachstelle Digitales» gehört. Die Strategie ist umstritten. Kritiker werfen dem Stadtrat vor, weniger Innovationen zu fördern, als vielmehr die Stadtverwaltung um- und auszubauen (Artikel vom 11. Februar).

Montag, 6. Mai – 17:10 Uhr

Brand an der Gütschstrasse

(rem) In der Stadt Luzern ist am Montagnachmittag ein Feuer in einer Küche ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei stand mit einem Grossaufgebot im Einsatz.

Montag, 6. Mai – 16:39 Uhr

«iParkiere Bus» – die neue App für Carchauffeure

(fmü) Eine neue App soll das Parkieren von Cars in der Stadt Luzern erleichtern. Sie zeigt den Fahrern freie Park- oder Anhalteplätze sowie die beste Route dorthin an.

Mit der App möchte die Stadt Luzern Daten sammeln, um erstmals umfassende statistische Auswertungen zum Carverkehr und zum Parkierungsverhalten möglich zu machen.

Montag, 6. Mai – 15:28 Uhr

Jürg Stadelmann tritt als Präsident des Vereins Städtepartnerschaft Luzern-Potsdam zurück

Bild: Jakob Ineichen

Bild: Jakob Ineichen

(hb) Der Luzerner Kantonsschullehrer und Historiker Jürg Stadelmann tritt nach zehn Jahren als Präsident des Vereins Städtepartnerschaft Luzern-Potsdam zurück. «Zehn Jahre Präsidentschaft sind genug», sagt der 61-jährige Stadelmann. Ein neuer Präsident, eine neue Präsidentin ist noch nicht gefunden. Vorläufig wird der Verein vom achtköpfigen Vorstand geführt. Die Städtepartnerschaft Luzern-Potsdam wurde vor siebzehn Jahren ins Leben gerufen. «Sie wird nach wie vor intensiv gepflegt», sagt Stadelmann. «Und ich bin überzeugt, dass es auch nach meinem Rücktritt so weiter gehen wird.» Am 24. Mai nahm eine Delegation aus Potsdam mit dem neuen Oberbürgermeister Mike Schubert am Luzerner Stadtlauf teil.

Montag, 6. Mai – 14:39 Uhr

42-Jähriger stirbt in Arrestzelle

(fmü) Am Freitagabend ist ein Mann in einer Arrestzelle der Luzerner Polizei verstorben, der für zwei Tage in Haft war. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion der Leiche in Auftrag gegeben. Die Untersuchungsbehörden gehen von einem akuten gesundheitlichen Problem aus.

Montag, 6. Mai – 12:49 Uhr

Angebot an ambulanten Dienstleistungen für die ältere Bevölkerung soll verstärkt werden

(fmü) Der Stadtrat schlägt dem städtischen Parlament vor, mit dem Verein Vicino Luzern eine Leistungsvereinbarung im Umfang von 400 000 Franken jährlich abzuschliessen. «Damit können langfristig Gesundheitskosten gespart werden», argumentiert er.

Montag, 6. Mai – 11:32 Uhr

«StadtWildnis»-Orte gesucht

(fmü) Das Projekt «StadtWildTiere» will Lebensräume für Pflanzen und Tiere und ihren Wert für die Biodiversität sichtbar machen und sie schliesslich erhalten und schützen. Solche «StadtWildnis»-Orte können zum Beispiel alte Stadtbäume, Trockenmauern oder kleine verwilderte Ecken in einem Garten sein. Dafür bittet die Stadt Luzern ihre Bewohner und Bewohnerinnen, solche «StadtWildnis»-Orte auf www.luzern.stadtwildtiere.ch zu melden.

Montag, 6. Mai – 09:24 Uhr

Die neue Küchenchefin im KKL-Restaurant im Porträt

(fmü) Seit Dezember hat das KKL eine neue Chief Culinary Officer und seit Anfang Jahr einen neuen Leiter des Restaurants Red. Mit Michèle Meier ist im April nun auch eine neue Küchenchefin hinzugestossen. Sie will das Lokal mit dem Fokus auf die klassische französische Küche vorwärts bringen.

Montag, 6. Mai – 07:11 Uhr

Am Bahnhof in Luzern wird digitale Anzeigentafel montiert

(pd/bev) Die rund 100 Meter lange Anzeigetafel im Bahnhof Luzern wird in den nächsten Tagen montiert. Wie die SBB mitteilen, werden die elf Display-Elemente ab der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schrittweise bis Ende Mai montiert. Alle Arbeiten erfolgen unter der Woche, immer von Mitternacht bis am frühen Morgen. Die digitale Anzeige wird ab Anfang Juni Informationen zu Bus-, Bahn- und Schiffverbindungen anzeigen (wir berichteten). Den Standort sehen Sie auf dieser Visualisierung:

Bildmontage SBB

Bildmontage SBB

Montag, 6. Mai – 06:26 Uhr

Alternative Veloparking-Idee

(hor) Grösser, günstiger und unter der Reuss statt unter der Bahnhofstrasse: Private bringen zusammen mit City-Vereinigung und Wirtschaftsverband eine neue Veloparking-Idee ins Spiel.

Sonntag, 5. Mai – 22:38 Uhr

Der FCL verliert im Tessin

Der FC Luzern muss sich Lugano 0:1 geschlagen geben. Der Spielbericht und die Noten der FCL-Spieler:

Die Luzerner verlieren im Tessin 0:1 und verpassen so die Chance, den 3. Tabellenplatz zu erobern. Im Folgenden sehen Sie die Noten der FCL-Spieler. (Bild: KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay, Lugano, 5. Mai 2019)Die Luzerner verlieren im Tessin 0:1 und verpassen so die Chance, den 3. Tabellenplatz zu erobern. Im Folgenden sehen Sie die Noten der FCL-Spieler. (Bild: KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay, Lugano, 5. Mai 2019)
David Zibung, Torhüter, 3: Der Wind bereitet ihm grosse Mühe. Am meisten beim Freistoss zum 0:1 gegen Gerndt. Bleibt wie angewurzelt stehen. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)David Zibung, Torhüter, 3:
Der Wind bereitet ihm grosse Mühe. Am meisten beim Freistoss zum 0:1 gegen Gerndt. Bleibt wie angewurzelt stehen. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Christian Schwegler, Rechtsverteidiger, 3,5: Aufsässig, aber zu aggressiv. Macht einen Ellenbogenschlag gegen Carlinhos (30.). Muss angeschlagen und gelb-rot gefährdet noch vor der Pause raus. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Christian Schwegler, Rechtsverteidiger, 3,5:
Aufsässig, aber zu aggressiv. Macht einen Ellenbogenschlag gegen Carlinhos (30.). Muss angeschlagen und gelb-rot gefährdet noch vor der Pause raus. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Lucas Alves, Innenverteidiger, 4,5:Technisch sieht bei ihm einiges nicht elegant aus, er löst seine Aufgabe aber gut. Gewinnt viele Zweikämpfe. Guter langer Ball auf Schürpf (35.).(Bild: Martin Meienberger/freshfocus, 6. Februar 2017, Luzern)Lucas Alves, Innenverteidiger, 4,5:
Technisch sieht bei ihm einiges nicht elegant aus, er löst seine Aufgabe aber gut. Gewinnt viele Zweikämpfe. Guter langer Ball auf Schürpf (35.).
(Bild: Martin Meienberger/freshfocus, 6. Februar 2017, Luzern)
Olivier Custodio, Innenverteidiger, 4,5: Spielt erneut als Innenverteidiger und macht seine Sache gut. Ist in den Schlussminuten der Antreiber als Spielgestalter. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Olivier Custodio, Innenverteidiger, 4,5:
Spielt erneut als Innenverteidiger und macht seine Sache gut. Ist in den Schlussminuten der Antreiber als Spielgestalter. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Silvan Sidler, Linker Verteidiger, 3: Sehr unglückliche Aktion vor dem 0:1. Zunächst vertändelt er an der Mittellinie den Ball und macht danach vor dem Strafraum ein Foul - der Freistoss führt zum Gegentor. In der Folge ist er verunsichert. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Silvan Sidler, Linker Verteidiger, 3:
Sehr unglückliche Aktion vor dem 0:1. Zunächst vertändelt er an der Mittellinie den Ball und macht danach vor dem Strafraum ein Foul - der Freistoss führt zum Gegentor. In der Folge ist er verunsichert. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Marvin Schulz, Defensives Mittelfeld, 4: Weniger auffällige Leistung als auch schon. Rettet in der 42. Minute auf der Linie. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Marvin Schulz, Defensives Mittelfeld, 4:
Weniger auffällige Leistung als auch schon. Rettet in der 42. Minute auf der Linie. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Tsiy Ndenge, Defensives Mittelfeld, 4,5: Er erobert viele Bälle, rackert und kämpft. Aber auch ihm fehlt es an Glück: Sein abgelenkter Schuss (88.) verpasst das Tor knapp. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Tsiy Ndenge, Defensives Mittelfeld, 4,5:
Er erobert viele Bälle, rackert und kämpft. Aber auch ihm fehlt es an Glück: Sein abgelenkter Schuss (88.) verpasst das Tor knapp. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Ruben Vargas, Rechter Flügel, 3,5: Ist aktiv, jedoch gelingt ihm wenig. Schiesst in der ersten Hälfte ins Aussennetz (35.), kommt in der Schlussphase zu einem ungefährlichen Abschluss. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Ruben Vargas, Rechter Flügel, 3,5:
Ist aktiv, jedoch gelingt ihm wenig. Schiesst in der ersten Hälfte ins Aussennetz (35.), kommt in der Schlussphase zu einem ungefährlichen Abschluss. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Christian Schneuwly, Offensives Mittelfeld, 3,5: Der Captain ist diesmal weder spielerisch noch kämpferisch ein Vorbild. Spielt einige Fehlpässe, aber auch ein richtiger guter auf Eleke (64.). Muss aber raus. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Christian Schneuwly, Offensives Mittelfeld, 3,5:
Der Captain ist diesmal weder spielerisch noch kämpferisch ein Vorbild. Spielt einige Fehlpässe, aber auch ein richtiger guter auf Eleke (64.). Muss aber raus. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Pascal Schürpf, Linker Flügel, 4: Kommt nur zu wenigen guten Aktionen, etwa als er für Vargas (35.) auflegt. Rettet jedoch als hinterster Mann gegen Mihajlovic (6.). (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Pascal Schürpf, Linker Flügel, 4:
Kommt nur zu wenigen guten Aktionen, etwa als er für Vargas (35.) auflegt. Rettet jedoch als hinterster Mann gegen Mihajlovic (6.). (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Blessing Eleke, Stürmer, 3,5: Kein guter Auftritt des Nigerianers. Seine beste Aktion hat er erst nach 80 Minuten, scheitert mit seinem Schuss an Baumann. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)Blessing Eleke, Stürmer, 3,5:
Kein guter Auftritt des Nigerianers. Seine beste Aktion hat er erst nach 80 Minuten, scheitert mit seinem Schuss an Baumann. (Bild: Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 13. Juli 2018)
Otar Kakabadze, Rechtsverteidiger, 4: Der Georgier kommt für Schwegler noch vor der Pause und versucht in der Offensive für Akzente zu sorgen.(Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 21. September 2018 )Otar Kakabadze, Rechtsverteidiger, 4:
Der Georgier kommt für Schwegler noch vor der Pause und versucht in der Offensive für Akzente zu sorgen.
(Urs Lindt/freshfocus, Luzern, 21. September 2018 )
Nicht bewertbar: Shkelqim Demhasaj und Francisco Rodriguez. 6 Matchwinner 5 Leistungsträger 4 Normalform 3 Mitläufer 2 Schwachpunkt 1 Totalausfall (Benotet von Raphael Gutzwiller) (Bild: KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay, Lugano, 5. Mai 2019)Nicht bewertbar: Shkelqim Demhasaj und Francisco Rodriguez.
6 Matchwinner 5 Leistungsträger 4 Normalform 3 Mitläufer 2 Schwachpunkt 1 Totalausfall (Benotet von Raphael Gutzwiller) (Bild: KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay, Lugano, 5. Mai 2019)
14 Bilder

Die Noten des FCL im Spiel gegen Lugano

Sonntag, 5. Mai – 21:32 Uhr

Wenn ein Besuch in Venedig gar nicht so anders ist

(fmü) Robert Knobel hat es gewagt und die Touristenfalle Venedig betreten. So anders als in der Stadt Luzern sei es dort aber gar nicht, findet er. In der Kolumne «Stadtwärts» berichtet er uns von seinem Erlebnis.

Sonntag, 5. Mai – 19:11 Uhr

Luga-Bilanz: Fünf Prozent mehr Besucher als im Vorjahr

(fmü) Die Luga konnte gegenüber dem Vorjahr bei den Besuchern zulegen: Über 120'000 Personen pilgerten in den vergangenen zehn Tagen an die Zentralschweizer Frühlingsmesse. Die Messeleiterin Luzia Roos zeigt sich zufrieden. Zum guten Ergebnis dürften die Osterferien und die Gratis-Eintritte zum Jubiläum beigetragen haben. Die Bilanz:

Sonntag, 5. Mai – 15:05 Uhr

Schnee bedeckt Luzern

(fmü/zim) Das staunt manch einer, wenn im Mai plötzlich weisse Flocken vom Himmel fallen. Doch das Winter-Comeback ist nur von kurzer Dauer. Denn laut dem Wetterportal meteonews.ch werden am Sonntagnachmittag bereits wieder bis zu 6 Grad erwartet. Und anfangs Woche sollen die Temperaturen weiter steigen. Allerdings ist jeweils am frühen Morgen weiterhin mit Bodenfrost zu rechnen.

Sonntag, 5. Mai – 09:36 Uhr

Lucerne Concert Band im KKL

(sh) Bei der Gala-Night der Lucerne Concert Band gab es viel zu lachen und zu klatschen. Schnelle Rhythmen und freche Ansagen bestimmten den Abend, der Rock ’n’ Roll und Boogie-Woogie gewidmet war.

Sonntag, 5. Mai – 07:14 Uhr

Firma Stokys an der Luga

(fmü) Nach einem Neustart vor zwei Jahren präsentierte sich die Firma Stokys Systeme AG an der diesjährigen Luga. Die Geschichte der Metallbaukastenfirma begann vor 77 Jahren in Luzern. Die Firma steht heute in vielerlei Hinsicht an einem ganz anderen Ort als dort, wo sie 1942 ihren Anfang nahm. Produziert werden die löchrigen Plättchen aber noch immer auf denselben Maschinen wie damals im Maihofquartier.

Sonntag, 4. Mai – 20:55 Uhr

Alles zum Luzerner Stadtlauf 2019

(fmü) Der 42. Luzerner Stadtlauf ist Geschichte. Den Liveticker, alle Artikel und die Bilder und Videos finden Sie hier:

Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Die Siegerin des Frauen Nachwuchs-Eliterennens: Valentina Rosamilia. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Die Siegerin des Frauen Nachwuchs-Eliterennens: Valentina Rosamilia. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Der Sieger des Männer Nachwuchs-Eliterennens: Maurice Christen. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Der Sieger des Männer Nachwuchs-Eliterennens: Maurice Christen. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Jubel nach dem Zieleinlauf am Luzerner Stadtlauf.. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Jubel nach dem Zieleinlauf am Luzerner Stadtlauf.. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Jubel nach dem Zieleinlauf am Luzerner Stadtlauf.. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Jubel nach dem Zieleinlauf am Luzerner Stadtlauf.. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Zbinden, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019) Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019) Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019) Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019)
Die 42. Austragung des Luzerner Stadtlaufs findet heuer bei garstigem Wetter statt. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Die 42. Austragung des Luzerner Stadtlaufs findet heuer bei garstigem Wetter statt. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Die T-Shirt-Ausgabe beim Europaplatz ist glücklicherweise gut überdacht. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Die T-Shirt-Ausgabe beim Europaplatz ist glücklicherweise gut überdacht. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
So können die Läufer bei trockenen Bedingungen die richtige Grösse auswählen. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)So können die Läufer bei trockenen Bedingungen die richtige Grösse auswählen. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Auch ein Säckli gibt's für alle Läufer dazu. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Auch ein Säckli gibt's für alle Läufer dazu. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Kurzentschlossene können sich bis kurz vor dem Start vor Ort nachmelden. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Kurzentschlossene können sich bis kurz vor dem Start vor Ort nachmelden. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Die Rosenkönigin aus Weggis, Fabienne Joller, beim Startschuss des ersten Rennens. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Die Rosenkönigin aus Weggis, Fabienne Joller, beim Startschuss des ersten Rennens. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Die Läufer warten in der Bahnhofstrasse, bis es losgeht. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Die Läufer warten in der Bahnhofstrasse, bis es losgeht. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Besonders die Familienkategorie ist bei den Luzernern beliebt. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Besonders die Familienkategorie ist bei den Luzernern beliebt. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Ist der Startschuss erst einmal ertönt, gibt es kein Halten mehr. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Ist der Startschuss erst einmal ertönt, gibt es kein Halten mehr. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Trotz kalten Temperaturen rennen zahlreiche Läufer am Stadtlauf mit. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)Trotz kalten Temperaturen rennen zahlreiche Läufer am Stadtlauf mit. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)
Ein Erinnerungsfoto muss sein. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)Ein Erinnerungsfoto muss sein. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)
So lässt sich ein Lauf besonders geniessen. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)So lässt sich ein Lauf besonders geniessen. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)
Rennt der Papa etwa zu langsam? (Bild: LZ, 4. Mai 2019)Rennt der Papa etwa zu langsam? (Bild: LZ, 4. Mai 2019)
Am Streckenrand erkennt man immer wieder Bekannte. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)Am Streckenrand erkennt man immer wieder Bekannte. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)
Blau - eindeutig die Lieblingsfarbe der Luzerner. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)Blau - eindeutig die Lieblingsfarbe der Luzerner. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)
Vater und Tochter geniessen den Luzerner Stadtlauf. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)Vater und Tochter geniessen den Luzerner Stadtlauf. (Bild: LZ, 4. Mai 2019)
Das Einturnen mit der Suva ist bei den Kindern beliebt. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Das Einturnen mit der Suva ist bei den Kindern beliebt. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Auch verkleidete Piraten sind am Stadtlauf unterwegs. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Auch verkleidete Piraten sind am Stadtlauf unterwegs. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Die Ähnlichkeit ist kaum zu übersehen. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Die Ähnlichkeit ist kaum zu übersehen. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Die jungen Knaben geben Vollgas. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Die jungen Knaben geben Vollgas. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Die Repräsentanten der Gastregion Weggis, Vitznau und Rigi mit Nauen kommen in Luzern an. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Die Repräsentanten der Gastregion Weggis, Vitznau und Rigi mit Nauen kommen in Luzern an. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Die Trychler begleiten den Stadtlauf musikalisch. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Die Trychler begleiten den Stadtlauf musikalisch. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Hunderte von Kinder, die den Startschuss kaum erwarten konnten. (Bild: swissimage/Andy Mettler, 4. Mai 2019)Hunderte von Kinder, die den Startschuss kaum erwarten konnten. (Bild: swissimage/Andy Mettler, 4. Mai 2019)
Niemand ist zu klein, ein Stadtläufer zu sein. (Bild: swissimage/Andy Mettler, 4. Mai 2019)Niemand ist zu klein, ein Stadtläufer zu sein. (Bild: swissimage/Andy Mettler, 4. Mai 2019)
Mit Regenjacken und Kappen wappnen sich diese Familien gegen den angekündigten Regen. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Mit Regenjacken und Kappen wappnen sich diese Familien gegen den angekündigten Regen. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Auch Ex-Miss-Schweiz Bianca Sissing besucht den Luzerner Stadtlauf. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)Auch Ex-Miss-Schweiz Bianca Sissing besucht den Luzerner Stadtlauf. (Bild: Nadia Schärli, 4. Mai 2019)
Die Jungs warten auf ihren Start. (Bild: swissimage/Andy Mettler, 4. Mai 2019)Die Jungs warten auf ihren Start. (Bild: swissimage/Andy Mettler, 4. Mai 2019)
Es scheint, als rennen diese Mädchen den dunklen Wolken davon. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Es scheint, als rennen diese Mädchen den dunklen Wolken davon. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Die Läufer überqueren die Brücke und gelangen in die Altstadt. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Die Läufer überqueren die Brücke und gelangen in die Altstadt. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Die Läufer werden eifrig angefeuert. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Die Läufer werden eifrig angefeuert. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Im Ziel gibt's die verdiente Medaille. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Im Ziel gibt's die verdiente Medaille. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Die Regierungsratskandidaten Korintha Bärtsch und Paul Winiker am Luzerner Stadtlauf. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Die Regierungsratskandidaten Korintha Bärtsch und Paul Winiker am Luzerner Stadtlauf. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Auch Städträtin Franziska Bitzi zeigt sich am Luzerner Stadtlauf. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Auch Städträtin Franziska Bitzi zeigt sich am Luzerner Stadtlauf. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Der ehemalige Stadtpäsident Urs W. Suder ist Zuschauer des Luzener Stadtlaufs. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Der ehemalige Stadtpäsident Urs W. Suder ist Zuschauer des Luzener Stadtlaufs. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Dominik Wunderli, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Pius Amrein, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019) Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: swiss-image/Andy Mettler, 4. Mai 2019)
Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)Impressionen vom Stadtlauf Luzern 2019. (Bild: Roger Grütter, 4. Mai 2019)
115 Bilder

Die besten Bilder des 42. Luzerner Stadtlaufs

Samstag, 4. Mai – 13:32 Uhr

Foto Ecker wagt Neustart

(fmü) Ende vergangenen Jahres mussten die Fotopro-Geschäfte in Luzern schliessen. Mitte Mai geht es aber zumindest an einem Standort an der Pilatusstrasse wieder weiter. Die neuen Besitzer erklären, mit welcher Strategie in Zukunft der Erfolg avisiert wird.

Samstag, 4. Mai – 12:07 Uhr

Kunstmuseum Luzern: 7000 Besucher weniger als im Vorjahr

(sda) Fast zwei Monate blieb das Kunstmuseum Luzern 2018 wegen Renovationsarbeiten geschlossen. Das und der heisse Sommer schlugen sich auf die Besucherzahl nieder. Dennoch konnte das Haus einen kleinen Gewinn erzielen.

Samstag, 4. Mai – 07:03 Uhr

Braucht die Stadt Luzern eine weitere Velostation?

(fmü) Die Stadt Luzern möchte unter der Bahnhofstrasse ein Veloparking planen und beantragt dafür einen Projektierungskredit über zwei Millionen Franken. Die SVP hat dagegen das Referendum ergriffen. Das Volk entscheidet am 19. Mai darüber.

Befürworterin Patrizia Graf von Pro Velo Luzern erläutert die Vorteile des Veloparkings:

Gegner SVP-Präsident Dieter Haller sieht vor allem Probleme bei den Kosten und der Umsetzung:

Freitag, 3. Mai – 20:45 Uhr

Weniger Anmeldungen am Stadtlauf

(fmü) Rund 13'600 Laufbegeisterte haben sich im Vorfeld für den Luzerner Stadtlauf angemeldet – das sind 1500 weniger als im Rekordjahr 2018. Der Geschäftsleiter Andreas Grüter über die Gründe und die Auswirkungen auf die Organisation:

Freitag, 3. Mai – 16:44 Uhr

«Bruch Brothers» wird in neue Hände übergeben

(fmü) Der 23-jährige Elias Fuchs aus Malters übernimmt die Bar an der Baselstrasse. Sie soll eine Live-Musik-Bar bleiben, vermehrt soll es aber auch Indie-Rock-Partys, Karaoke- und Unterhaltungsabende geben.

Freitag, 3. Mai – 15:29 Uhr

Voi will mit E-Scooters nach Luzern kommen

(fmü) Das schwedische Unternehmen sei bereits mit den Luzerner Behörden in Kontakt. Doch die Stadt ist momentan nicht an E-Trottinetts interessiert:

Freitag, 3. Mai – 12:24 Uhr

Uni Luzern lanciert Europawahl-Hilfe

(pd/mod) Gemeinsam mit dem Europäischen Hochschulinstitut in Florenz hat die Universität in Luzern die Online-Wahlhilfe namens «euandi2019» zur Europawahl vom 23. bis 26. Mai entwickelt. «Durch die Bewertung von 22 Aussagen kann die Übereinstimmung mit den Positionen von Parteien ermittelt werden, welche sich zur Wahl stellen», heisst es in einer Mitteilung. So können sich Wähler einen Überblick über den europäischen politischen Raum verschaffen. Dafür wurden von 122 Forschern Tausende von Parteipositionen für mehr als 250 Parteien und Wahllisten verarbeitet und dokumentiert, unter der Projektleitung von zwei Wissenschaftlern der Universität Luzern.

Freitag, 3. Mai – 10.31 Uhr

Gletschergarten, Verkehrshaus und Co. veranstalten Museumswochenende

(pd/fmü) Die Museen in der Stadt Luzern veranstalten am 18. und 19. Mai ein gemeinsames Museumswochenende. Während zwei Tagen gibt es spezielle Führungen, Workshops oder Konzerte. Ein Oldtimer-Bus-Shuttle verbindet die Museen miteinander. Weitere Infos gibt es unter museenluzern.ch.

Freitag, 3. Mai – 10.31 Uhr

Luzerner Luxusmeile ist um einen Laden reicher

(fmü) Am 1. Mai hat das Familienunternehmen Casagrande am Grendel 19 sein sechstes Geschäft eröffnet. Neben Uhren werden auch edle Kosmetikartikel, Koffer und Musikdosen verkauft.

Freitag, 3. Mai – 09.16 Uhr

Stadt Luzern saniert Strassen rund um den Bahnhofplatz

(pd/dvm) Der schlechte Zustand der Fahrbahnen sei an den Verformungen des Asphaltbelags sichtbar, schreibt die Stadt Luzern am Freitag in einer Mitteilung. Aus Sicherheitsgründen und um weitere Schäden zu vermeiden, seien Sanierungsarbeiten notwendig.

Erneuert wird gemäss der Stadt der Strassenabschnitt vor dem Haupteingang zum Bahnhof. Damit der Verkehr möglichst wenig beeinträchtigt werde, fänden die Arbeiten etappenweise während fünf Nächten, jeweils von 20 bis 5 Uhr, statt.

Die Parkhäuser und sämtliche Liegenschaften rund um den Bahnhof bleiben laut den Behörden jederzeit erreichbar. Die Bauarbeiten würden am Freitag, 10. Mai 2019, starten und bis Donnerstag, 16. Mai 2019, dauern.

Donnerstag, 2. Mai – 17.26 Uhr

Luga: Positive Halbzeit-Bilanz

(fmü) Trotz des meist durchzogenen Wetters fanden viele Besucher ihren Weg an die Ausstellung auf der Allmend. Vor allem am bisher schönsten Tag, dem 1. Mai.

Ein Highlight: Das zum ersten Mal stattfindende Maibaum-Klettern. Bisher hätten es 3 Personen bis nach oben geschafft, darunter die 13-jährige Amélie:

Donnerstag, 2. Mai – 16:53 Uhr

Craft bekleidet neu den FCL

(fmü) Ab der Saison 2019/20 arbeitet der FC Luzern mit der schwedischen Funktions-Bekleidungsmarke Craft zusammen. Gründe für den Wechsel seien unter anderem die Werteteilung und die gute Qualität der Produkte:

Donnerstag, 2. Mai – 16.15 Uhr

Luga: Die Armee macht auf Friedensförderung aufmerksam

(fmü) Ein Panzer und ein Minenfeld befinden sich am Stand der Schweizer Armee auf der Allmend. Damit will sie das Interesse der Besucher wecken und neues Personal für den freiwilligen Dienst finden. Bei einem Augenschein vor Ort zeigen sich auffällig viele Frauen interessiert.

Donnerstag, 2. Mai – 15.32 Uhr

Selbsthilfe-Bus macht Halt im Sentitreff

(rem) Selbsthilfegruppen bieten Unterstützung in schwierigen Situationen. Anlässlich des Tags der Selbsthilfe kommt der Selbsthilfebus nach Luzern in den Sentitreff. Er macht am 9. Mai von 16-18.30 Uhr Halt. Infos: www.selbsthilfeluzern.ch

Donnerstag, 2. Mai – 14.45 Uhr

Redaktor stand den LZ-Lesern an der Luga Red und Antwort

(fmü) Am Mittwoch war Christian Meier, Leiter der regionalen Ressorts unserer Zeitung, an der Luga im Einsatz. In Halle 4 wurde um neue Leserinnen und Leser geworben. Gleichzeitig bot der Stand auch die Möglichkeit, sich mit der Kundschaft auszutauschen.

Donnerstag, 2. Mai – 13.20 Uhr

So wird das historische Hotel Schlüssel renoviert

(rem) Ein Jahr nach dem Brand laufen die Arbeiten im Schlüssel auf Hochtouren. Wir haben einen Augenschein vor Ort genommen:

Donnerstag, 2. Mai – 12.04 Uhr

SVP-Plakate: Doch keine Diebe

(fmü) Es war die Luzerner Polizei, die die Plakate der SVP-Veloaktion an der Bahnhofstrasse entfernt hat. Denn die Plakate verdeckten am Freitagabend die Signalisation der Velo-Parkplätze. Wer sie dort anbrachte, ist jedoch nicht bekannt.

Donnerstag, 2. Mai – 11:36 Uhr

Buspassagiere verletzen sich bei Bremsmanöver – Polizei sucht Zeugen

(zfo/pd) Am Mittwoch, um 15.40 Uhr, war ein Gelenktrolleybus in Luzern auf der Obergrundstrasse stadteinwärts unterwegs. Als der Bus bei der Verzweigung Obergrundstrasse/Horwerstrasse die Bushaltestelle Eichhof verliess, musste der Chauffeur stark abbremsen, weil ein anderes, mutmasslich weisses Fahrzeug, vor den Bus fuhr. Dies teilt die Luzerner Polizei mit. Aufgrund des abrupten Bremsmanövers verletzten sich mindestens drei Buspassagiere, die sich selbstständig in ärztliche Behandlung begaben.

Über das beim Vorfall beteiligte Fahrzeug, beziehungsweise dessen Lenker, sind keine weiteren Angaben vorhanden. Die Luzerner Polizei sucht deshalb Zeugen, welche Angaben zum Vorfall machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

Donnerstag, 2. Mai – 11.00 Uhr

Sportcamp für Schüler

(rem) Das Ziel der Gesundheitsförderungsinitiative «fit4future» ist simpel: Über Spiel und Spass werden Kids im Primarschulalter für mehr Bewegung im Alltag begeistert und zu einem gesunden Lebensstil motiviert. Für das Sportcamp, das vom 5. bis 9. August an der Kantonsschule Alpenquai in Luzern stattfindet, kann man sich jetzt anmelden. Infos: www.fit4future-camps.ch

Donnerstag, 2. Mai – 9.05 Uhr

Das sind die Höhepunkte der Luga-Besucher

(rem) Was sind eigentlich die Highlights der Besucher an der Luga? Sehen Sie dazu unsere Video-Umfrage:

Donnerstag, 2. Mai – 7.30 Uhr

Leiter der Unfallchirurgie am Kantonsspital geht in Pension

(rem) Er ist Chirurg, Lehrer, Macher. Mehr als 20 Jahre stand Reto Babst im Operationssaal im Kantonsspital in Luzern. Ende Monat geht der 65-Jährige in Pension. Wir haben ihn vorher zum Gespräch getroffen:

Mittwoch, 1. Mai – 17.43 Uhr

Neue Attraktion «Pirateninsel» an der Luga

(fmü) Die «Pirateninsel» ist die erste Wasserbahn im Lunapark auf der Allmend. Wir haben die Neuheit selber ausprobiert: Die Fahrt ist gemächlich, aber erfrischend:

Mittwoch, 1. Mai – 16.20 Uhr

Büros der Bevölkerungsdienste am 7. Mai am Nachmittag geschlossen

(fmü) Die Büros der Einwohnerdienste, des Zivilstandsamts, der Wahlen und Abstimmungen sowie des Bürgerrechtswesens der Stadt Luzern sind am nächsten Dienstag, 7. Mai, nur vormittags bis 12 Uhr geöffnet. Am Nachmittag bleiben die Büros wegen eines Geschäftsausflugs geschlossen, teilt die Stadt Luzern mit.

Mittwoch, 1. Mai – 15.33 Uhr

SVP-Plakate der Velo-Demo verschwunden

(fmü) Die SVP hat am vergangenen Donnerstag an der Bahnhofstrasse rund 20 Velos mit Polit-Plakaten parkiert. Das sei ein Missbrauch von Veloplätzen, moniert der Stadtluzerner FDP-Präsident Fabian Reinhard. Die SVP-Velos sind zwar noch vor Ort, allerdings ohne Plakate. Der Grund: Diebe haben diese abmontiert und entfernt.

Mittwoch, 1. Mai – 15.08 Uhr

BML Talents mit 2. Rang

(fmü) Die BML Talents erspielten am vergangenen Wochenende unter der Leitung von Patrick Ottiger am European Youth Brass Band Championship in Montreux den zweiten Platz. Der Soloposaunist Manuel Zemp gewinnt den Spezialpreis für das beste Solo. Dies teilt die Brassband Bürgermusik Luzern mit. Die Rangliste finden Sie unter www.ebba.eu.com.

Die BML-Talents (Bild: PD)

Die BML-Talents (Bild: PD)

Mittwoch, 1. Mai – 11.51 Uhr

Auf dem Weg zur 100-Prozent-Tagesschule

(fmü) Soll die Mittagsbetreuung in den städtischen Schulen zum Standardmodell werden? Im Luzerner Stadtparlament folgten die Meinungen weitgehend dem klassischen Links-Rechts-Schema: Linke und GLP sind für flächendeckende Tagesschulen, die Bürgerlichen dagegen. Allerdings ist davon auszugehen, dass hier noch einige Bewegung in die Positionen kommt.

Mittwoch, 1. Mai – 09.49 Uhr

Der «Storchen» macht mal Pause

(sam) Ein trister Anblick bietet sich, wenn man über die Rathaustreppe auf den Kornmarkt kommt: Vor und in der beliebten Storchen-Bar herrscht gähnende Leere. Das Inventar ist ausgeräumt, anstelle von Barhockern stehen vollgestopfte, schwarze Abfallsäcke. Die langjährige Wirtin Regula Schurtenberger hat nach 15 Jahren keine Lust mehr. Sie sagt kurz und knapp: «Ich hätte den ‹Storchen› gekauft und dann investiert, doch der Besitzer wollte nicht verkaufen.» Der Entscheid ist der 54-Jährigen nicht leicht gefallen, doch er sei notwendig gewesen: «Jetzt bin ich noch jung genug, um etwas Neues zu beginnen.» Doch nach der Schlüsselübergabe wird erst mal pausiert. Was kommt, ist noch offen. Bleibt zu hoffen, dass sich ein Interessent mit den nötigen finanziellen Mitteln und Gastroflair finden lässt. Schurtenberger zeigt sich zuversichtlich, das beruhigt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.