Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stadt und Kanton uneins

Der Luzerner Stadtrat hat sich vor allem wegen der Mehrbelastung auf der Friedentalstrasse zuletzt ablehnend zur Spange Nord geäussert. Er fordert eine unterirdische Linienführung (wir berichteten). Dies würde zu Mehrkosten von geschätzten 100 Millionen Franken führen, schreibt der Regierungsrat nun in seiner Antwort auf einen Vorstoss von Daniel Wettstein (FDP). Zudem müsste die Hälfte des Verkehrs weiterhin oberirdisch geführt werden. Auch die notwendigen Rampen und Portalsituationen seien «städtebaulich äusserst kritisch». (hb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.